Montag, 20. September 2021, 01:00:01

Whyte and MacKay: Minus 54% Gewinn

Nicht besonders gute Nachrichten kommen vom Whisky-Giganten Whyte and MacKay, bei dem die Gewinne laut einem Bericht von Herald Scotland im Vergleich zum Vorjahr um 54% einbrachen. Allerdings: Wenn man die dahinter liegenden Zahlen genauer betrachtet, bekommt man ein etwas differenzierteres Bild: Die Verluste stammen aus dem Verkauf von „Blend-Material“, also jenem Whisky, der unter anderem in Tankzügen verschifft und für die Herstellung von Massen-Blends verwendet wird.

Besser sieht es in deren Premium-Segment aus: Zieht man nämlich diese sogenannten „Bulk Whiskys“ aus der Gleichung heraus, dann ergibt sich ein Plus von 10% bei den Verkäufen und ein entsprechendes Wachstum beim Profit.

Dieser deutliche Einbruch bei Bulk-Whisky ist uns für nahezu die gesamte Branche auch von anderer Stelle bestätigt worden – und unserer Quelle nach wird diese problematische Situation im nächsten Jahr noch brennender werden, denn die Lager der Blender sind bis an die Decke voll und brauchen keine nennenswerten Zuflüsse.

WM

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X