William Grant & Sons, Eigentümer von (unter anderem) Glenfiddich, investiert eine erkleckliche Summe in ihre irische Tullamore Dew Distillery. Um 25 Millionen Euro will man dort eine Abfüllanlage und eine Grain Distillery bauen. Damit will man den Standort so gestalten, dass dort alles von der Verarbeitung des Getreides bis zur Abfüllung in Flaschen selbst gemacht werden kann, berichtet The Spirits Business.

Tullamore Dew gehört seit 2010 zu William Grant & Sons, und seit damals hat man bereits 60 Millionen Euro in die Destillerie gesteckt und 80 Arbeitsplätze geschaffen. Als zweitgrößte irische Whiskymarke hat man noch einiges vor, und die Zeichen stehen auf rapide Expansion, hat man doch allein in den letzten drei Jahren die Verkäufe von 840.000 Cases (zu je 12 Flaschen) auf 1.100.000 Cases steigern können.

Bild © Tullamore Dew