800px-Distillery-gatesRémy Cointreau hat ja letztes Jahr die Islay-Destillerie Bruichladdich von den privaten Besitzern gekauft. Dass dort nicht alles beim Alten bleiben würde, war anzunehmen. Jetzt berichtet The Drinks Business, dass die Destillerie plant, ihre Kapazitäten auf 1.5 Millionen Liter zu verdoppeln, um die Ansprüche des neuen Besitzers erfüllen zu können.

Wie will Bruichladdich dies erreichen? Nun, Zubauten oder eine Änderung der Produktionsmethode sind nicht geplant. Stattdessen wird auf 24-Stunden-Betrieb umgestellt, und zwar an 5 Tagen der Woche. Am sechsten Tag sind es dann 12 Stunden. Dabei wird nicht daran gedacht, bestimmte Märkte jetzt verstärkt zu bedienen – der Whiksy, der jetzt neu entsteht, wird erst in 5 bis 6 Jahren am Markt sein.