Es etwas schon etwas her, dass wir uns das letzte Mal bei englischsprachigen Whisky-Blogs nach interessanten Verkostungen und die dazu gehörigen Notizen umgeschaut haben. Hier sind die Artikel, die wir für Sie herausgesucht haben: ein Blend, eine neue Abfüllung für den Travel Retail und zwei Neu-Auflagen:

The Casks widmet sich dem Blend Usquaebach. Dieser kommt in Fassstärke und limitiert daher. Ein guter Whisky, findet man, bei einem Preis von die $200 fällt einen Empfehlung allerdings etwas schwer.

Bei Spirited Matters nimmt man sich den recht neuen Laphroaig Four Oak an. Der als Travel Retail Exclusive erschiene Islay-Whisky wird dort neben dem Laphroaig QA eingeordnet, wobei der Four Oak im direkten Vergleich die Nase ein klein wenig weiter vorn hat.

The Amateur Drammer stellt uns die fünfte Ausgabe von Glengoynes The Teapot Dram vor. Diese Abfüllung ist ausschließlich in der Destillerie erhältlich und wir als ein „ein gutes Beispiel für einen leichten, sanften und sehr trinkbaren NAS Whisky mit etwas Charakter“ beschrieben.

G-LO und LimpD von Boozedancing ließen von Tamdhu lieber die Finger; Tamdhu war für sie aufgrund der Erfahrung mit einem 10-jährigen Schnäppchen aus dieser Brennerei ein Tam-don’t. Nach der Verkostung der zweiten Ausgabe des Tamdhu Batch Strength ändern sie ihre Meinung von Grund auf: Tamdhu as a distillery is back!