DL BSC
 

Die Newswoche wollen wir heute mit einer Rundschau durch englischsprachige Verkostungsnotizen beginnen, und Ihnen wieder ein breit gefächertes Portfolio an Tasting Notes anbieten. Hier sind die Artikel, die wir für Sie herausgesucht haben, darunter zwei ganz besondere, nicht alltägliche Verkostungen:

  • Whisky for Everyone hatte die Möglichkeit, den Lagavulin 1991 (die strikt limitierte Charity-Abfüllung, wir berichteten hier) zu verkosten – Süße, Fruchtigkeit und Rauchigkeit harmonieren bei ihm laut dem Artikel nahezu perfekt.
  • Whiskyapocalypse schenkt sich den Jim Beam Double Oak Bourbon ein – er gefällt, ganz unabhängig vom positiv vermerkten Verhältnis zwischen Preis und Leistung.
  • New Bourbon Drinker (entgegen dem Namen schon einige Zeit dabei) verkostet den Widow Jane Bourbon Made from Rye Mash – und hier zeigt man sich, um es freundlich zu sagen, wenig begeistert.
  • Auf dem Blog von Ansgard Speller, Loving Whisky, hat Ansgard die Teeling Vintage Reserve Collection 24yo im Glas – auch wenn es keine explizite Bewertung gibt, so klingen die Tasting Notes sehr ansprechend.
  • Ebenfalls auf Loving Whisky wird der Linkwood 1972 von G&M verkostet – hier ist die Begeisterung deutlich merkbar.
  • Und weil wir den Artikel mit einer Edelverkostung begonnen haben, wollen wir ihn auch mit einer solchen beenden: Whisky Israel durfte das The Balvenie DCS Compendium verkosten – und zwar mit David Stewart persönlich. Von „nett“ bis „episch“ reichen die Beschreibungen der einzelnen Whiskys.