Montag, 20. September 2021, 01:01:35

Die weltgrößten Getränkemarken: Schottland noch Nr. 1, USA holt auf

Dass sich der Whiskymarkt über die letzten paar Jahre bewegt hat, ist jedem klar, der die Entwicklung auch nur ansatzweise beobachtete. Die absolute Dominanz der schottischen Marken, die sich in den Boomjahren noch verfestigt hatte, ist schon rein gefühlsmäßig nicht mehr so eindeutig wie früher.

Diese Entwicklung belegen nun auch eine neue Studie. Jährlich erstellt Intangible Business eine Rangreihe der 100 stärksten Getränkemarken. Und während Johnnie Walker in dieser Liste immer noch Platz 1 belegt, allerdings mit einem Minus von 11 Prozent, ist Jack Daniel’s der große Aufsteiger, mit einem Plus von 7%.

Die Rangreihe resultiert aus einer Reihe von Faktoren, die von Intangible Business zusammengestellt und gewichtet werden. Ein Teil davon, so der Bericht in The Scotsman, setzt sich aus finanziellen Ergebnissen zusammen, ein anderer aus dem Image, das die Marke bei Konsumenten hat. Auch die Einschätzung von Fachleuten wird zur Bestimmung des Rankings herangezogen.

Die Stärke der Amerikaner und die relative Schwäche der Schotten korrespondiert auch mit der Marktsituation: Die Schotten tun sich momentan in China, vor allem aber auch am amerikanischen Markt schwer. Die Amerikaner feiern hingegen nicht nur am eigenen Markt Erfolge. Die Analysten schätzen, dass in absehbarer Zukunft die Amerikaner und auch die Iren den Schotten weiter Marktanteile abnehmen werden.

Die Top fünf Marken laut der Liste sind übrigens Johnnie Walker, Smirnoff Vodka, Bacardi, Jack Daniel’s und Hennessy.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X