Dienstag, 19. Oktober 2021, 17:52:59

Exklusiv: Warum ein Waldviertler die Lowland-Destillerie Ardgowan kaufte

Ein Videointerview mit Investor und Whiskyliebhaber Roland Grain

- Werbung -

Roland Grain ist ein ganz besonderer Whiskysammler: Schon früh mit der Leidenschaft zum Wasser des Lebens angesteckt, sammelt der durch sein IT-Unternehmen zu Vermögen Gekommene mittlerweile Destillerien. Nach einer kleineren Beteiligung bei der Cotwolds Distillery und als Hauptinvestor bei Manly Spirits in Australien, der East London Liquor Company und der Distil Group hat der Waldviertler aus dem nördlichen Niederösterreich jetzt 51% an der Lowland-Brennerei Ardgowan erworben.

Whiskyexperts sprach exklusiv mit Roland Grain über das Wie und Warum und erfuhr, dass die tatsächliche Ausgestaltung von Ardgowan (mit einer Kapazität von einer Million Liter pro Jahr) weitaus umfangreicher werden wird als aus den bisherigen Plänen ersichtlich. Mit den Bauvorbereitungen beginnt man bereits jetzt, die Fertigstellung der Ardgowan Distillery, in der man zweifach destillieren und auf Sherryfässer setzen wird, ist bis Sommer 2023 geplant. Grain und seine Partner, wollen aus Ardgowan eine – so Grain – „Kathedrale des Whiskys“ machen, die rundum ein sinnliches Erlebnis bieten soll und durch die ideale Lage (in 25 Minuten von Glasgow aus erreichbar) ein neues Zentrum des Tourismus in den Lowlands werden kann.

Viel Vergnügen mit dem Gespräch obenstehend oder auf unserem Youtube-Kanal.

- Werbung -

Unsere Partner

Werbung

Neueste Artikel

Werbung

X