Donnerstag, 30. Mai 2024, 04:47:29

Ida-Destille „Fryske  Frijheid Spirits“ in Ostfriesland stellt ihre beiden ersten Single Malts vor

Ein Gastbeitrag von Dieter Soons über die Vorstellung der ersten beiden ostfriesischen Single Malts

Der Juli begann in Ostfriesland mit einem wichtigen Event für die deutsche Whiskylandschaft: Die Ida-Destille „Fryske  Frijheid Spirits“ stellte ihre ersten Single Malts vor – den Ida Whisky „Smooth“ und den Ida Whisky „Gentle smoke“.

Unser Leser Dieter Soons war beim Event am ersten Juli vor Ort und hat uns von dort seinen bebilderten Bericht gesendet, für den wir uns bei ihm herzlich bedanken. Hier also die Infos zur einzigen Whiskybrennerei in Ostfriesland und ihre beiden „Erstlinge“:


Ida-Destille „Fryske  Frijheid Spirits“ – die einzige aktiv produzierende Brennerei Ostfrieslands

Die Ida-Destille wurde 2019 gegründet und konnte schon vor dem ersten Whisky Anerkennung finden: Im Gründungsjahr wurde der erste New Make als „White Single Malt“ mit dem Goldenen DLG Preis 2019 ausgezeichnet und das Unternehmen selbst war dann 2022 in den TOP 10 der Gründer Nordwest.

Der ausgezeichnete New Make konnte jetzt nach einer Reife in verschiedenen Rotwein-, Sherry-, Portwein- und nicht vorbelegten Fässern als Whisky abgefüllt werden – ein guter Grund, ihn im Rahmen einer Veranstaltung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Am 01.07.2023 fand sich also ein ausgesuchtes Publikum von mehr als 100 geladenen Whiskyliebhabern zum Launch der ersten Whiskys in der Ida-Destille ein.

Zwei unterschiedliche Abfüllungen konnten hier von Heidi Brintrup präsentiert werden: Die ersten Ostfriesischen Single Malts, beide in Fassstärke abgefüllt. Eine zusätzliche Besonderheit, auf die man in der Brennerei stolz ist: Alle Bestandteile des Ida Whisky „Smooth“ und des Ida Whisky „Gentle Smoke“ sind regional, sämtliche Arbeitsschritte werden in Ostfriesland durchgeführt.

Nach einführenden Worten der Brennereibesitzerin und Danksagungen an die Beteiligten übernahm Andreas Semmer als Brand Ambassador die Vorstellung der beiden Abfüllungen.

Eckdaten zu den beiden Abfüllungen:

  • Der New Make, der für beide Abfüllungen verwendet wird, zeichnet sich – nach einmaligem Brennvorgang in der Brennblase „Exklusiv“ des renommierten Destillations-Anlagenbauers Kothe aus Eislingen mit der Kühlkolonne – durch frische Noten von Zitrusfrüchten und gelben Früchten sowie Honigsüße aus.
  • Der Ida Whisky „Smooth“ kommt mit 51,5 Vol % mit einer kräftigen Bernsteinfarbe, nicht kühlgefiltert in die Flasche.
  • Nach der Reifung in den unterschiedlichen Fässern, wobei das genaue Fassmanagement natürlich nicht preisgegeben wird, kommen dunkle Früchte, Süße vom Sherry und ein gewisses Volumen hinzu. Die frischen Zitrusnoten sind aber dennoch erhalten geblieben. Wie in der Nase, so können auch am Gaumen die Aromen überzeugen. Der Alkohol wird nicht als übermäßig empfunden. Der Abgang kann schon als annähernd lang bezeichnet werden.
  • Der Ida Whisky „Gentle smoke“ mit  58,3 Vol %, wurde ebenfalls einer kräftigen Farbe von dunklem Bernstein abgefüllt. Mit seinem höheren Alkoholgehalt hat er eine leichte Rauchnote in der Nase, die den anderen Aromen von dunklen Früchten und frischen Zitrus dennoch genug Raum lässt. Der Gaumen wird durch ein sehr rundes Aroma überrascht, der Rauch umschließt die Aromen jetzt stärker, ohne sie zu erschlagen. Auch hier wieder für die junge Abfüllung einen erstaunlich langen Abgang.

Die Philosophie der Ida Destille wird es sein, auch zukünftig außergewöhnliche Single Malts in handverlesenen kleinen Auflagen auf den Markt zu bringen.

Preise:  White Single Malt  in Trinkstärke 0,7l 29,90€; die Ida-Whisky jeweils 0,7l 119,- €

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -