Montag, 24. Januar 2022, 20:22:50

Neue Speyside-Destillerie Ballindalloch produziert bereits 2014

Ballindalloch Castle, Bild von Mike Searle, CC-Lizenz
Ballindalloch Castle, Bild von Mike Searle, CC-Lizenz

Von Ernst J. Scheiner und seinem Blog The Gateway to Distilleries haben wir erfahren, dass die Destillerie Ballindalloch schon im nächsten Jahr produzieren soll. Lady Laird of Ballindalloch, Clare Macpherson-Grant Russell und ihr Sohn Guy MacPherson-Grant (der dann der zukünftige Direktor der Destillerie wird), haben bereits im Dezember 2012 die Ballindalloch Distillery ins Handelsregister eingetragen (Ballindalloch Distillery Limited Liability Partnership Ltd). Es scheint, als seien die Förderungen für Ballindalloch (wir berichteten im Juni bereits darüber) finanzielle Absicherung genug gewesen, um das Projekt nun definitiv in Angriff zu nehmen.

Das Produktionswasser kann vom River Avon oder River Spey, die das größte landwirtlichschaftliche Gut der Speyside durchfließt, bezogen werden. Die Grants of Ballindalloch  (nicht zu verwechsel mit den Grants of Glenfarclas oder Glenfiddich) gehören zum schottischen Hochadel und sind freundschaftlich eng verbandelt mit der englischen Königsfamilie. Ihr Herrensitz zählt zu den „romantic Castles’ in Schottland und wird gerne als die Perle des Nordens umschrieben. Dort findet der Reisende auch eine der ältesten Aberdeen Angus Herden des Landes, die seit 1860 ohne Unterbrechung gezüchtet wird.

Die  zukünftige Destillerie wird in ehemaligen landwirtschaftlichen Gebäuden nahe des Golfplatzes errichtet werden. Sie wird ein direkter Nachbar von Glenfiddich und Cragganmore.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X