Am 20. Oktober fand in Wien die erste Jim Beam Lange Nacht der Bars statt (wir berichteten). Der Veranstalter zeigt sich nach dieser Premiere mehr als zufrieden, wie wir der uns heute zugesandten Presseaussendung entnehmen und aus der Wiederholung im nächsten Jahr schließen dürfen. Alle weitere Infos finden Sie in der folgenden Presseaussendung:

Das war die erste Jim Beam Lange Nacht der Bars!

Erfolg auf der ganzen Linie:
Über 1.000 begeisterte Barbesucher feiern die Wiener Barkultur!

Jim Beam®, Österreichs meistverkaufte Whiskeymarke, veranstaltete heuer zum ersten Mal die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“. Die beeindruckenden Zahlen: Mehr als 1.000 interessierte Gäste machten sich in ganz Wien auf, um Barkultur an zwölf unterschiedlichen Standorten neu zu erleben. Einige der besten Wiener Bars und ihre engagierten Bartender zeigten heuer zum ersten Mal in Wien gemeinsam, was sie können.

(c) www.stefanjoham.com

Neue Cocktailkreationen, beeindruckende Bartender und Special-Entertainments erwarteten die rund 1.100 Besucher am 20. Oktober in zwölf Wiener Bars bei der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“. Die ganze Nacht lang konnte man Premium-Spirituosen in neuen Kreationen oder pur probieren, Fragen rund um Cocktails, Longdrinks und Co. an die kompetenten Fachleute richten und vor allem viel Spaß mit Freunden haben. Für eine unbeschwerte Tour durch das Wiener Nachtleben sorgte der Shuttle-Service, der auf einer Runde durch die Wiener Innenstadt und den Gürtel an die zwölf Bar-Stopps der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ führte. Wer bis jetzt unter Cocktail nur Gin Tonic oder Mojito verstanden hat, war eingeladen, bei der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ Premium-Spirituosen an den besten Adressen für Barkultur in Wien zu genießen und neue Cocktailkreationen im stilvollen Ambiente der zwölf teilnehmenden Bars zu erleben.

Die besten Bars – die besten Cocktailkreationen und Premium-Spirituosen

Den Rahmen für die erste „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ lieferten zwölf der renommiertesten und angesagtesten Wiener Bars mit ihren Barteams. Bei toller Stimmung wechselten die Gäste praktisch via Shuttle-Transfer oder zu Fuß zwischen den Bar-Stationen und freuten sich über die unkomplizierte Möglichkeit, die Stadt und ihre Bar Hot-Spots neu zu entdecken.
Beam Suntory Marketingleiterin Sabrina Ratschnig über die gelungene Premiere der Veranstaltung:

„Wir möchten uns bei allen Bars, die mit uns gemeinsam diese erste „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ auf die Beine gestellt und mit ihrem Einsatz und ihrer Kreativität erst zum Erfolg geführt haben, sehr herzlich bedanken. Nur gemeinsam mit den kreativen und innovativen Bartendern, die uns mit ihrem Know-How tatkräftig unterstützen, war es möglich, so ein Event zu organisieren. Mit ihrem Können begeisterten sie die Gäste, inszenierten und präsentierten unsere Premium-Spirituosen in stimmungsvoller Atmosphäre perfekt in ihren neuen Cocktailkreationen. Wir freuen uns schon auf die Neuauflage der „Jim Beam Lange Nacht der Bars 2019“!

Come as friend, leave as family!

Jim Beam® begleitete die besten Bartender Österreichs und ihre Gäste am 20. Oktober durch die Nacht. Im Rahmen einer eigenen Barkarte konnten die Barbesucher aus einem interessanten Menü von Whiskey-Spezialitäten wählen und sich mit erstklassigen Cocktails genussvoll überraschen lassen. In den Bars freute man sich über viele neue BesucherInnen, interessante Gespräche und vor allem über die gute Stimmung.

Der richtige Mix – die zwölf Bars der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“

Die Wiener Barkultur hat viel zu bieten! Die verstecktesten, die coolsten, die kleinsten, die exklusivsten, die mit 1.400 verschiedenen Whiskeys: Klassiker wie Nightfly´s oder Halbestadt, Geheimtipps wie das Mr. Mendez, Newcomer, wie die neue Robertos American Bar oder die 26°East Bar, die gerade vom Magazin Falstaff zur Hotelbar des Jahres gekürt wurde.

Gerhard Wanderer von der Nightfly´s American Bar resümiert seine erste „Jim Beam Lange Nacht der Bars“:

„Österreich ist kein klassisches Land in dem man Whiskey trinkt. Aber seit dem Wochenende gibt es auf jeden Fall neue Whiskeygenießer in der Jim Beam Familie! Die erste „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ war aus meiner Sicht ein doppelter Erfolg: Für uns Bars, weil wir neue Gäste erreichen können und natürlich für Premium-Spirituosen wie die Kentucky Straight Bourbon Whiskeys von Jim Beam, die man einfach einmal unter fachkundiger Anleitung richtig probieren und genießen sollte!“

Erich Wassicek (Halbestadt):

„Ich freue mich sehr, mit der Halbestadt bei der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ dabei gewesen zu sein. Es war eine schöne Gelegenheit sich gemeinsam mit BranchenkollegInnen vor einem interessierten Publikum zu präsentieren und vor allem auch neue Menschen zu motivieren, einmal eine Bar zu besuchen. So eine Veranstaltung hilft, Schwellenangst abzubauen und Menschen zu inspirieren, neue gastronomische Eindrücke zu sammeln!“

(c) www.stefanjoham.com

Bei der ersten Jim Beam Lange Nacht der Bars gab es für jeden Gast das richtige Programm in der richtigen Bar.

Full House, gute Stimmung und beste Live-Unterhaltung herrschte auch am Schottenring 26, in der 26°EAST Bar im Palais Hansen Kempinski. David Penker ist an der neuen, angesagten Adresse der Wiener Barszene Bar Manager:

„Österreich zählt zur internationalen Bartender-Topklasse und ich freue mich, dass wir Gelegenheit haben, mit einer solchen Veranstaltung neue Gäste für unsere Arbeit zu interessieren und dazu zu motivieren, einmal etwas Neues auszuprobieren. Ein Event wie die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ ist eine Leistungsschau und eine große Feier gleichzeitig für alle Bars in Wien!“

Neue Premium-Spirituosen und Cocktailkreationen verkosten

Jim Beam®: Pur oder „on the rocks” mit Eis, oder für Cocktailliebhaber in einem Whiskey Sour oder einem Old Fashioned – bei der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ gab es die Möglichkeit verschiedenste Highballs, Cocktails und unterschiedlichste Premium-Spirituosen zu verkosten und sich dabei von Bartendern nach individuellem Geschmack beraten zu lassen. Die verschiedenen Whiskeys von Jim Beam® sind geschmacklich perfekt und in ihrer Angebotsvielfalt – von Jim Beam® Single Barrel über Jim Beam® Black und Jim Beam® Double Oak bis hin zum klassischen Jim Beam® Kentucky Straight Bourbon – wunderbar auch als Cocktail zu verarbeiten. Es gibt noch viele weitere spannende Premium-Spirituosen aus der ganzen Welt – von torfigen Single Malts bis über verschiedene Gins aus Spanien, Japan und natürlich Großbritannien, aber auch Cognacs – die bei der „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ verkostet werden konnten. Als besonderes Highlight zur „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ konnte man den neuen Jim Beam® Single Barrel Bourbon, ein Kentucky Straight Bourbon aus handverlesenen Fässern, verkosten. Mit diesem Whiskey feiert das Unternehmen das erste Fass in dem Jim Beam® 1795 produziert wurde. Fred Noe, Master Distiller und Urenkel des Firmengründers James B. Beam: „Ich glaube fest daran, dass wir in der Mitte eines goldenen Zeitalters für American Whiskey stehen. Mehr Menschen als je zuvor entdecken und genießen heute Bourbon.“

Mit dem Shuttleservice durch die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“

Für eine unvergessliche Barnacht sorgten ein attraktives Programm, das die Bars eigens für den Event kreierten und spezielle Barmenüs für die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ mit Fokus auf Premium-Spirituosen wie Kentucky Straight Bourbons, Single Malts oder auch Gins aus aller Welt.

(c) www.stefanjoham.com

Die nächste Jim Beam Lange Nacht der Bars findet im Herbst 2019 statt. Interessenten können sich ab jetzt mit dem Veranstaltungsteam in Verbindung setzen.

Mehr Infos und der Rückblick zur ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ auf: www.langenachtderbars.com