Am vergangenen Samstag fand in Wien und Graz die Jim Beam Lange Nacht der Bars statt – im Fall von Wien bereits zum zweiten Mal (und wiederum konnten 10 glückliche Leser von Whiskyexperts mit Gratis-Karten dabei sein).

Was die über 1500 Gäste dabei erlebten, das hat Jim Beam in einer Pressemitteilung zusammengefasst, die wir Ihnen gemeinsam mit 11 Bildern des Events gerne präsentieren:


Das war die zweite Jim Beam Lange Nacht der Bars!  Come as friends, leave as family!

Über 1.500 begeisterte Barbesucher feierten in Wien, Graz, Innsbruck und Salzburg!

Jim Beam®, Österreichs meistverkaufte Bourbonmarke, veranstaltete heuer zum zweiten Mal die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“. Die beeindruckenden Zahlen: in vier Städten waren mehr als 1.500 interessierte Gäste auf den Beinen und erkundeten die Barkultur ihrer Stadt. Damit hat sich die Veranstaltung vom Start 2018 weg als Fixpunkt im Nachtleben etabliert und eine beachtliche Fan-Gemeinde begeistert. Heuer waren schon drei Mal so viele Bars wie vergangenes Jahr mit dabei: 22 der besten Wiener Bars, 8 kreative Barlocations in Graz, 5 In-Treffs in Salzburg und 4 Szenelokale in Innsbruck zeigten heuer gemeinsam in einer Nacht, was sie können. Wegen des großen Erfolgs steht bereits fest: Die nächste Jim Beam Lange Nacht der Bars findet im Herbst 2020 statt.

Neue Cocktailkreationen, beeindruckende Bartender und Special-Entertainments erwarteten die rund 1.500 Besucher am 19. Oktober in 39 Bars in ganz Österreich bei der zweiten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“. Die ganze Nacht lang konnte man Premium-Spirituosen in neuen Kreationen oder pur probieren, Fragen rund um Cocktails, Longdrinks und Co. an die kompetenten Fachleute richten und vor allem viel Spaß mit Freunden haben. Jim Beam® begleitete die besten Bartender Österreichs und ihre Gäste am 19. Oktober durch die Nacht. Im Rahmen einer eigenen Barkarte konnten die Barbesucher aus einem interessanten Menü von Whiskey-Spezialitäten wählen oder auch andere Premium-Spirituosen in neuen Zubereitungsformen aussuchen und sich mit erstklassigen Cocktails genussvoll überraschen lassen. Karin Szerencsits, MA, Senior Brand Manager Beam Suntory Austria, zeichnete zum zweiten Mal für die Jim Beam Lange Nacht der Bars“ verantwortlich: „Die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ ist eine einmalige Gelegenheit für uns, unsere Produkte gemeinsam mit den besten Bartendern des Landes in spannenden, neuen Cocktails zu präsentieren. Wir freuen uns, wieder neue Whiskeygenießer in der Jim Beam Familie willkommen zu heißen und von unseren Produkten begeistern zu können!“ Ganz nach dem Motto von Jim Beam „Come as friends and leave as family“ waren am Samstag viele Freunde miteinander unterwegs und kundschafteten gemeinsam die unterschiedlichen Bars und ihre Angebote aus.

2019 mit mehr als drei Mal so vielen Bars in Wien, Graz, Innsbruck und Salzburg

Neue Cocktailkreationen im stilvollen Ambiente: Den Rahmen für die zweite „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ lieferten in Wien 22 der renommiertesten Bars mit ihren Barteams. Der Shuttle-Service, der auf mehreren Routen durch die Wiener Innenstadt und den Gürtel an die verschiedenen Bar-Stopps der zweiten Wiener „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ führte, sorgte für eine unbeschwerte Tour durch das Wiener Nachtleben. Bei toller Stimmung wechselten die Gäste praktisch via Shuttle-Transfer oder zu Fuß zwischen den Bar-Stationen und freuten sich über die unkomplizierte Möglichkeit, die Stadt und ihre Bar Hot-Spots neu zu entdecken. Insgesamt waren am 19. Oktober 22 Bars in vielen zentralen Bezirken in Wien und weitere 17 Bars in Graz, Innsbruck und Salzburg, überwiegend fußläufig oder mit dem Shuttle-Service (in Wien) gut erreichbar, mit dabei.

Barkultur auf höchstem Niveau präsentierten heuer, neben den Fixstartern aus dem ersten Jahr, wie Nightfly´s, Mr. Mendez, Heuer am Karlsplatz oder Barfly´s wieder die edlen Wiener Hotelbars. Auch 2019 war die amtierende Hotelbar des Jahres 2019, die 26EAST Bar im Palais Hansen Kempinski, wieder ein Anlaufpunkt für besonders viele Nachtschwärmer. Barmanager David Penker servierte hier Cocktails mit Namen wie „Pastane” oder „Georgian Roku Gimlet” und präsentierte seine Signature Cocktails inspiriert von Ländern entlang des 26. östlichen Längengrads. In der D-bar im The Ritz Carlton Vienna, wählten die Gäste aus einer Barkarte mit verschiedenen, speziell für die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ kreierten Cocktails der neuen Barmanagerin Katharina Schwaller (Barfrau des Jahres 2018), wahlweise mit Jim Beam, Courvoisier Cognac oder Sipsmith Gin.

Die neuen Bars bei der „Jim Beam Lange Nacht der Bars“

2019 starteten auch jede Menge neue Bars in ganz Wien, von den angesagten Innenstadt-Bars wie der Josef Cocktailbar oder der Blue Mustard Bar bis hin zu spektakulären Szene-Bars wie dem The BirdYard gemeinsam in die zweite „Jim Beam Lange Nacht der Bars“. Im 2. Bezirk Cocktails unter einem illuminierten Himmel aus gläsernen Seifenblasen in der Hammond Bar verkosten oder die wundervoll duftenden Kreationen in der Parfümerie im 7. Bezirk probieren, in die The Sign Lounge abtauchen und ihre außergewöhnlichen Cocktails erkunden und dann noch einen Abstecher in die neue The Chapel Bar in den 15. Bezirk machen: Am 19. Oktober konnte man die verschiedensten Bars besuchen, dort deren besondere Atmosphäre erleben und sich gemeinsam mit Freunden Inspirationen für zu Hause holen. Wer bis jetzt unter Cocktail nur Gin Tonic oder Mojito verstanden hat, war eingeladen, bei der zweiten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ Premium-Spirituosen an den besten Adressen für Barkultur in Wien und in den führenden Bars in Graz, Innsbruck und Salzburg zu genießen.

Die besten Bars – die besten Cocktailkreationen und Premium-Spirituosen

Karin Szerencsits, MA, Senior Brand Manager Beam Suntory Austria, freut sich über die gelungene Veranstaltung:

„„Die Jim Beam Lange Nacht der Bars“ expandiert und ist im zweiten Jahr bereits nach Wien auch in Graz, Salzburg und Innsbruck angekommen. Wir freuen uns über das Interesse, mit uns gemeinsam mit der „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ Barkultur vorzustellen, neue Gäste anzusprechen und zu begeistern! Nur gemeinsam mit den innovativen Bartendern, die uns mit ihrer Gastfreundschaft, ihrem Know-how, mit ihrer Kreativität und ihrem Können tatkräftig unterstützen, ist es möglich, so ein Event erfolgreich zu organisieren. Die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ ist die einzigartige Kombination eines Nightwalks zu den besten Bars mit den kreativsten Bartendern und ihren neuen Cocktailkreationen! Wir freuen uns schon auf die Neuauflage der „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ 2020!“

Die nächste Jim Beam Lange Nacht der Bars findet im Herbst 2020 statt. Interessenten können sich ab jetzt mit Jim Beam in Verbindung setzen.

Der richtige Mix – die Bars der zweiten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“

Die heimische Barkultur hat viel zu bieten! Die verstecktesten, die coolsten, die kleinsten, die exklusivsten, die mit 1.400 verschiedenen Whiskeys: Klassiker wie die  Halbestadt, Geheimtipps und Newcomer wie die Matiki Bar, das Kung Wu oder die The BirdYard Bar, Bars über den Dächern von Wien, wie der Dachboden, in der Innenstadt oder an anderen reizvollen Orten der Stadt, machen den Charme dieses Nightwalks aus. Es gibt viel zu entdecken, denn jede Bar punktet mit Liebe zum Detail und ihrer ganz eigenen Atmosphäre, beeinflusst durch Standort und natürlich besonders durch die Handschrift der Barteams, mit ihren Signature Drinks und ihrer speziellen Note. Authentisch, urban, schick oder nobel, elegant oder gemütlich, modern und cool oder exzentrisch und überraschend: Das ist gehobene, innovativ-kreative Barkultur auf höchstem, internationalem Niveau.

In den Bars freute man sich über viele neue BesucherInnen, interessante Gespräche und vor allem über die gute Stimmung. Gerhard Wanderer von der Nightfly´s American Bar war bereits bei der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ mit dabei und auch heuer mit am Start:

„Österreich ist kein klassisches Land in dem man Whiskey trinkt. Aber seit dem Wochenende gibt es auf jeden Fall neue Whiskeygenießer in der Jim Beam Familie! Die zweite „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ war aus meiner Sicht wieder ein Erfolg: Für uns Bars, weil wir neue Gäste erreichen können und natürlich für Premium-Spirituosen wie die Kentucky Straight Bourbon Whiskeys von Jim Beam, die man einfach einmal unter fachkundiger Anleitung richtig probieren und genießen sollte!“

© Mila Zytka / www.goodlifecrew.com

Auch Erich Wassicek (Halbestadt) war zum zweiten Mal mit dabei:

„Ich freue mich sehr, mit der Halbestadt wieder bei der „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ dabei gewesen zu sein. So eine Veranstaltung hilft, Schwellenangst abzubauen und Menschen zu inspirieren, neue gastronomische Eindrücke zu sammeln!“

Full House, gute Stimmung und beste Cocktail-Kreationen gab es auch am Schottenring 26, in der 26°EAST Bar im Palais Hansen Kempinski. David Penker ist hier Bar Manager:

„Österreich zählt zur internationalen Bartender-Topklasse und ich freue mich, dass wir Gelegenheit haben, mit einer solchen Veranstaltung neue Gäste für unsere Arbeit zu interessieren und dazu zu motivieren,  einmal etwas Neues auszuprobieren. Ein Event wie die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ ist eine Leistungsschau und eine große Feier gleichzeitig für alle Bars in Wien!“

 Jim Beam®: Pur oder „on the rocks” mit Eis, für Cocktailliebhaber in einem Whiskey Sour oder einem Old Fashioned – bei der zweiten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ gab es die Möglichkeit verschiedenste Highballs, Cocktails und unterschiedlichste Premium-Spirituosen zu verkosten und sich dabei von Bartendern nach individuellem Geschmack beraten zu lassen. Die verschiedenen Whiskeys von Jim Beam® sind geschmacklich perfekt und in ihrer Angebotsvielfalt – von Jim Beam® Single Barrel über Jim Beam® Black und Jim Beam® Double Oak bis hin zum klassischen Jim Beam® Kentucky Straight Bourbon – wunderbar auch als Cocktail zu verarbeiten. Es gibt noch viele weitere spannende Premium-Spirituosen aus der ganzen Welt – von torfigen Single Malts bis über verschiedene Gins aus Spanien, Japan und natürlich Großbritannien, aber auch Cognacs – die bei der „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ verkostet werden konnten. Als besonderes Highlight zur „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ konnte man den Jim Beam® Single Barrel Bourbon, ein Kentucky Straight Bourbon aus handverlesenen Fässern, verkosten. Fred Noe, Master Distiller und Urenkel des Firmengründers James B. Beam: „Ich glaube fest daran, dass wir in der Mitte eines goldenen Zeitalters für American Whiskey stehen. Mehr Menschen als je zuvor entdecken und genießen heute Bourbon.“

Weltmarktführer mit Jim Beam: Nummer 1 auch in Österreich

Beam Suntory, eines der weltweit führenden Premium-Spirituosen-Unternehmen, ist seit fünf Jahren in Österreich präsent und wächst weiter zweistellig. Das bedeutet eine Verdoppelung der Umsätze und eine Verdreifachung der Erträge. Im selben Zeitraum konnte die Zahl der Mitarbeiter von zwei auf elf in den vergangenen fünf Jahren ausgebaut werden. Beam Suntory besitzt mit seiner ikonischen Muttermarke Jim Beam den weltweiten Nr. 1 Bourbon. 15 Millionen Fässer hat das Unternehmen Jim Beam® seit der Prohibition gefüllt und produziert damit mehr als 50 % des weltweit verkauften Bourbons. Auch in Österreich wird am Liebsten Jim Beam gekauft, wenn es um Bourbon Whiskey geht. Whisk(e)y ist und bleibt der Kern des Unternehmens. Stolz ist man bei Beam Suntory auf das einmalige Angebot an Whisk(e)ys aus der ganzen Welt: Mit dem Laphroaig, führt das Unternehmen den meistverkauften Peated Single Malt Whisky in Österreich, sowie weitere internationale Whisk(e)ymarken aus den USA, Kanada, Schottland, Irland und Japan.

Senior Brand Managerin Karin Szerencsits will mit Events wie der „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ Genießer und Gourmets für die Premium-Spirituosen von Beam Suntory interessieren:

„Wir sehen auch hier in Österreich wachsendes Interesse für unsere Premium-Spirituosen aus aller Welt. Dieses große Potential wollen wir auch 2019 aktiv weiter antreiben. Wir verfügen über ein einzigartig breites Sortiment für jeden Geschmack, ideal für den puren oder gemixten Genuss in den Cocktail-Kreationen unserer Bartending-Partner. Diese nachhaltigen und langfristigen Partnerschaften sind für uns sehr wichtig.“

Fotos von: Philipp Liparski, Mila Zytka und Colin Cyruz von der Good Life Crew für Beam Suntory Austria