Teeling Compensation
 

Ein neuer irischer Whiskey kommt in die deutschen Regale: The Sexton, ein irischer Single Malt Whiskey von Master Blenderin Alex Thomas, macht nicht nur durch sein Flaschendesign auf sich aufmerksam.

Was es mit The Sexton auf sich hat, können Sie in nachfolgender Pressemitteilung lesen:


Der Totengräber als Symbol des Aufschwungs!

THE SEXTON befeuert den Irish Whiskey Boom

The Sexton ist ein irischer Single Malt Whiskey aus der Region Antrim, im Norden der grünen Insel. Seine Heimat verrrät auch die Flasche selbst. Denn das ungewöhnlich sechseckige Design ist nicht nur als Hingucker gedacht, sondern ein Hinweis auf die an der Nordküste Irlands beheimateten Basalt-Gesteine. Die dunkelgrauen bis nahezu schwarzen Gesteinssäulen entstehen durch thermodynamische Vorgänge während der Erkaltung von Lava und ragen als geometrisch regelmäßige und zumeist sechseckige Gesteinssäulen aus dem Boden heraus.

Master Blenderin Alex Thomas hat mit The Sexton einen Whiskey entwickelt, der sich vor allem an Einsteiger richtet; Menschen, die bisher wenig Berührungspunkte mit der Spirituose hatten, aber dennoch nach etwas Besonderem suchen.

Für die Herstellung von The Sexton wird ausschließlich irische Gerste verwendet. Die dreifache Destillation erfolgt in traditionellen Kupferbrennblasen; anschließend reift der Whiskey für vier Jahre in Ex-Sherry-Fässern (Oloroso).  

Im Geschmack präsentiert sich The Sexton mild und zugänglich, aber durchaus mit Tiefe und Charakter – so wie man es von einem Single Malt erwartet. Die Nase zeigt Aromen von dunkler Schokolade, Nüssen, Piment und Marzipan. Am Gaumen Honig, getrocknete Früchte und zarte Eichennoten. Das Finish ist weich und macht Lust auf den nächsten Schluck. Der Alkoholgehalt liegt bei 40% Vol.

Im ausgesuchten Fachhandel ist The Sexton ab sofort für 29,99 EUR UVP erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auch unter https://thesexton.com/