Keine guten Neuigkeiten, die uns da aus Schweden erreichen: Die schwedische Destillerie Mackmyra muss ein Drittel ihrer Angestellten entlassen, weil sie im Vorjahr fast 25 Milllionen Kronen (knapp 3.5 Millionen Euro) Verlust gebaut hat – eine Verfünffachung gegenüber 2012. Das bedeutet, dass 15 Leute ihren Hut nehmen müssen.

Wie Mackmyra CEO Magnus Dandanell der schwedischen Zeitung The Local heute sagte, wären zwar die positiven Signale von Konsumenten, Bloggern und der Fachpresse dagewesen, aber im Verkauf hätte sich das nicht niedergeschlagen. Beim Marketing oder auf Events hätte die Marke nicht durchdringen können, und man müsse das ändern.

Mackmyra will sich nun auf heimische Verkäufe und den Markt in Norddeutschland konzentrieren.

Mackmyra

Mackmyra_bruk_(distillery)_Gävle_Sweden