Donnerstag, 25. Februar 2021, 00:43:06

Serge und Angus verkosten: Doppel-O doppelt

Legenden im Glas...

Nein, die Überschrift ist keinem Hangover geschuldet – sie erklärt sich aus den beiden Abfüllungen, die Serge und Angus heute im zweiten Teil ihrer gemeinsamen Session verkosten.

O.O. steht für Old Orkney, einen Whisky, der ca. 1910 in der Stromness Distillery auf den Orkneys abgefüllt wurde. Keine Altersangabe, keine Alkoholangabe, einfach ein alter, extrem seltener und sehr begehrter Whisky aus dem hohen Norden Schottlands.

Die zweite Abfüllung ist ein Fass-Sample aus der Leith Warehouse Company, aus einem Fass der Stromness Distillery stammend und am 16. Juni 1922 entnommen – also ebenso eine Seltenheit par excellence.

Die Wertungen der Verkostung: Serge und Angus vergeben diesmal „technische“ Punkte und meinen, es kämen noch jede Menge emotionale Punkte oben drauf. Wollen wir sie „unzählbare Punkte der Ehrfurcht“ nennen?

  • O.O. ‘Old Orkney’ (no ABV stated, OB, Real Liqueur Whisky, McConnell’s, Stromness Distillery, +/-1910): 90 Punkte (Angus 90 Punkte)
  • Stromness cask sample (Cask #17, Edinburgh & Leith Warehouse Company, drawn June 16, 1922): 90 Punkte (Angus 90 Punkte)

Von Stromness sind heute, 90 Jahre nach dem Ende des Betriebs, nicht einmal mehr Überreste vorhanden. Als Bild bringen wir daher eine Aufnahme von alten Werbeschildern für den O.O. Whisky, die in der Bar des Stromness Hotels auf den Orkneys hängen.

Photo by summonedbyfells on VisualHunt / CC BY

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X