Samstag, 25. Juni 2022, 03:01:39

Serge verkostet: Ein Duo aus Glen Spey

Gute Ergebnisse für die beiden unabhängigen Abfüllungen, die heute mit Tasting Notes versehen wurden

Kein Alphatier unter den schottischen Brennereien, und daher meist etwas unter dem Radar laufend ist Glen Spey. Bei unabhängigen Abfüllern ist sie manchmal zu finden, offizielle Bottlings gibt es, abgesehen von den Flora & Fauna-Ausgaben, kaum welche, auf jeden Fall keine Core-Range immer wieder aufgelegter Abfüllungen. Sie produziert also im ganz überwiegenden Teil für die Blends von Diageo.

Zwei Abfüllungen aus Glen Spey verkostet Serge Valentin heute, und beide können ein recht gutes Ergebnis einfahren – jeweils 84 Punkte. Die Abfüllung von Cooper’s Choice ist zusätzlich interessant, weil sie ein Finish in Calvados-Fässern erfahren hat.

Ob sich das ausgezahlt hat? Lesen Sie die Tasting Notes hier – bei uns wie üblich die tabellarische Übersicht zur Verkostung:

AbfüllungPunkte

Glen Spey 11 yo 2010/2021 (55%, The Cooper’s Choice, Calvados cask finish, cask #803006, 354 bottles)84 Punkte
Glen Spey 13 yo 2008/2021 (56.8%, Fable Whisky, The Ghost Piper of Clanyard Bay, Chapter 11, cask #801891, 284 bottles)84 Punkte
Destillerie Glen Spey. Bildrechte bei Lars Pechmann.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X