Wenn es an unabhängigen Abfüllungen einer Destillerie keinen Mangel gibt, dann an Glen Grant. Das liegt vor allem an Gordon & MacPhail, die von der Speyside-Destillerie jede Menge Jahrgangsabfüllungen im Programm haben, aber auch anderswo findet man Whiskys aus Glen Grant im Überfluss. Whiskybase listet 102 offizielle Bottlings und 851 von Unabhängigen. Genug also, um einige Jahre nur mit dieser Destillerie beschäftigt zu sein.

Serge Valentin ist es zumindest heute, denn er verkostet einige Abfüllungen aus Glen Grant. Zwischen 80 und 90 Punkten vergibt er für das, was er im Glas hat:

  • Glen Grant 1995/2015 ‘Arbor in Bloom’ (46%, Wemyss Malts, bourbon, 258 bottles): 80 Punkte
  • Glen Grant – Glenlivet 19 yo (80°proof, Cadenhead, black dumpy, dark sherry wood, 26 2/3 Fl, +/-1980): 90 Punkte
  • Glen Grant – Glenlivet 35 yo 1980/2016 (40.5%, Cadenhead, Authentic Collection, bourbon hogshead, 96 bottles): 88 Punkte
  • Glen Grant 30 yo 1985/2015 (59.1%, Douglas Laing, Xtra Old Particular, cask #DL11009, 36 bottles): 87 Punkte
  • Glen Grant 1972/1995 ‘The Dark Side of the Moon’ (43%, Signatory Vintage for Velier, butt #689): 90 Punkte
Destillerie Glen Grant. Bildrechte bei Lars Pechmann.
Destillerie Glen Grant. Bildrechte bei Lars Pechmann.