Donnerstag, 25. Februar 2021, 09:20:40

Serge verkostet: Günstige, seltene und superseltene Lowland Whiskys

Diesmal geht es in den Süden Schottlands...

Die Lowlands sind eine Whiskyregion, die bei Verkostungsnotizen auffällig selten vorkommt. Das ist nun keine Verschwörung der Whiskytaster, sondern ganz einfach der Tatsache geschuldet, dass es dort nach wie vor relativ wenige aktive Whiskybrennereien gibt. Gut, mehr noch als in Campbeltown, aber dort hat man mit Springbank und den drei Ausrichtungen der Destillerie (Springbank, Longrow und Hazelburn), mit Kilkerran und Geln Scotia recht beliebte und bekannte Marken, die an Strahlkraft die aktiven aus den Lowlands übertreffen.

Drei Lowlander sind heute bei Serge Valentin im Fokus, und zwar, wie schon in der Überschrift geschrieben, ein günstiger (Auchentoshan), ein seltener (Inverleven) und ein superseltener (ein uralter Rosebank). Wer sich dabei durchsetzt, das sagt die Punktewertung der Verkostung, die sie untenstehend finden. Für die Details und das Warum sollten sie aber natürlich den gesamten Artikel auf Whiskyfun lesen…

  • Auchentoshan ‘American Oak’ (40%, OB, +/-2019): 75 Punkte
  • Inverleven 30 yo 1989/2019 (47.5%, Scotch Malt Whisky Society, #20.25, refill bourbon barrel, ‘My God, it’s full of stars!’ 128 bottles): 88 Punkte
  • Rosebank 1938 (70°proof, Robert Stewart & Son, 26 2/3 Fl. Ozs, 1960s: 85 Punkte
Die Destillerie Auchentoshan. Bild © Jochen Wied, Joe’s Tastings

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X