Mehr als 27 Monate durfte die neue Abfüllung des Spirit of St. Kilian reifen – und damit nähert er sich langsam aber sicher dem Alter, ab dem er Whisky wird. Diesmal hat man ihm in der Destillerie die fruchtigen und süßen Noten aus einem Amarone-Fass mitgegeben – das ergibt den Geschmack von fruchtigen Pflaumen, Landäpfeln, einem Hauch von Marizipan und einige Holznoten.

Die Fakten zum Batch No. 5 sind hier in Stichworten zusammengefasst:

THE SPIRIT OF ST. KILIAN BATCH 5 – Fassgelagerter Malzbrand, 50 % vol.

  • als New Make destilliert im April 2016
  • gereift in zuvor mit Amarone-Rotwein belegten Eichenfässern aus der norditalienischen Weinregion Valpolicella
  • abgefüllt als fassgelagerter Malzbrand mit 50 % vol.
  • limitiert auf 4.900 Flaschen

Den Spirit of St. Kilian kann man direkt im Onlineshop der Destillerie erwerben (Preis: 22,90 Euro +PP) – und zwar über ein Link auf dieser Seite, das auch ein Interview mit dem Master Distiller Mario Rudolf über die neue Abfüllung bringt, aus dem wir hier als kleinen Appetithappen eine Frage und Antwort zitieren:

Frage: Wenn man so viele Sorten schon jetzt abfüllt, bleiben Euch dann noch genügend Fässer für den eigentlichen Whisky?

Mario Rudolf: Das wurde ich schon häufiger gefragt. Es ist in der Tat so, dass unser Spirit of St. Kilian eben noch kein richtiger Whisky ist, weil er die Grenze von drei Jahren Reifezeit im Fass noch nicht erreicht hat. Deswegen bezeichnen wir ihn ja auch als fassgelagerten Malzbrand. Von all den Fässern, die in unseren Warehouses lagern, haben wir bisher aber nur einen sehr kleinen Teil für unsere Spirit-Reihe entnommen. Für die zukünftigen Whisky-Abfüllungen besteht also keine Gefahr – auch hier bleibt genug zum Experimentieren übrig.