Samstag, 17. April 2021, 06:53:26

The National: Whiskyknappheit? Nicht wirklich!

Wie sich eine Halbwahrheit durchs Netz verbreitete...

In den letzten Tagen sind vermehrt Meldungen durch das Netz gegeistert, die von einer beginnenden Whiskyknappheit berichtet haben. Nur: Diese Knappheit gab und gibt es in der berichteten Form nicht und wird es auch wohl nicht geben. Das hat nun auch The National in einem Artikel erläutert, auf den wir gerne verweisen.

Ursache für die Artikelflut über eine Whiskyknappheit war ein missverstandener Artikel auf CNN Money (ein Interview mit Rickesh Kishnani, Gründer des Platinum Whisky Investment Fonds), der aussagte, dass alte Whiskys knapp werden (eine Tatsache, die Whiskyfreunden aus eigener leidvoller Erfahrung ohnehin klar ist) – sachfremde Journalisten hatten dies auf eine allgemeine Whiskyknappheit verkürzt. Und weil sich Hiobsbotschaften viel schneller als sachliche Meldungen verbreiten, kann man momentan überall von einer behaupteten, aber nicht real stattfindenden Whiskyknappheit lesen.

Also, sollte Ihnen irgendwo wieder eine Meldung über knapp werdenden Whisky begegnen: stay calm and enjoy your dram.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X