Unter dem Motto: „Das flüssige Gold“ bringt detektor.fm ein fünfminütiges Audiointerview mit Tim Tünnermann, Geschäftsführer der whisky.investments GmbH und in unserem Titelbild mit Master Blender Richard Paterson, zum Thema Whisky als Geldanlage. Nicht erst seit der Entscheidung der EZB, die Zinsen auf ein historisches Tief zu drücken, suchen Menschen nach Alternativen zu klassischen Sparformen – und dass sie dabei auch Whisky entdecken, hat nicht ausbleiben können und ist verständlich, sind die Wertsteigerungen bei Whisky gerade bei alten Abfüllungen momentan enorm.

Hier noch ein Ausschnitt aus dem begleitenden Originalartikel, in dem das Audiointerview eingebettet ist:

Doch was Anleger und Großkonzerne freut, verärgert die Genießer. Besonders die wertvollen älteren Single Malts werden immer knapper. Die große Nachfrage kann von vielen Destillerien nicht mehr gestillt werden. Denn die Herstellung des Whiskys ist zwar nicht direkt teuer, aber zeitaufwendig.

Wie aus einem hochprozentigen Alkohol eine hochprozentige Anlage wird und welche Auswirkungen die große Nachfrage auf die eigentliche Bedeutung des Edelsprits hat, darüber hat detektor.fm-Moderatorin Jennifer Stange mit Tim Tünnermann gesprochen.

Wer sich weiter in die Sache vertiefen will, dem empfehlen wir unser eigenes Interview in der Reihe „Whiskyszene Deutschland“.