Dienstag, 09. März 2021, 01:41:14

Whisky Advocate: Welchen Geschmack welche Eiche dem Whisky verleiht

... und in welcher Spirituose der Geschmack gut nachvollziehbar ist

Dass der Geschmack des Whiskys vom Fass abhängt, ist eine gängige Aussage, die zum Beispiel auch Gordon & MacPhail als Slogan gewählt hat (the wood makes the whisky). Wenn es auch in dieser Ausschließlichkeit eine unzulässige Verkürzung ist und der Geschmack natürlich von vielen anderen Komponenten abhängt, so steht außer Zweifel, dass die Fasslagerung einer der bestimmenden Faktoren für das ist, was wir danach an einem Whisky genießen.

Ganz abgesehen von dem, was zuvor im Fass war, ist natürlich auch das Holz, aus dem das Fass besteht, von Interesse und Einfluss. The Whisky Advocate hat nun eine recht gute Übersicht (englischsprachig) erstellt, die die verschiedenen Eichentypen (und nur solches Holz darf zum Beispiel für schottischen Whisky verwendet werden) und die daraus resultierenden Geschmacksnuancen auflistet, zwar nicht nur für Whisky, aber eben auch dafür gültig. Amerikanische Eiche, japanische Eiche, spanische, irische und andere Eichensorten werden hier beschrieben, zusammen mit einer Spirituose, in der man den Einfluss dieses spezifischen Holzes gut erkennen kann (wie zum Beispiel Macallan für die spanische Eiche).

Für den schnellen Überblick lesenswert!

Amerikanische Weißeiche Von ChiselwitEigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=39177195

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X