Monat für Monat stellen wir Ihnen auf Whiskyexperts einen Whisky vor, den wir beachtenswert finden. Nach vierzig verschiedenen Vorschlägen ist das nicht mehr ganz so einfach, denn die Kriterien sind nicht wirklich so, dass es unendlich viele Whiskys gibt, die den Ansprüchen genügen, die wir an sie für diese Auszeichnung stellen: Der Whisky muss uns nicht nur schmecken, sondern auch landläufig erhältlich sein – und zusätzlich in einem leistbaren Preisrahmen liegen. Und diesmal wollten wir auch einen Whisky küren, der zur warmen Jahreszeit passt. Entschieden haben wir uns diesmal für den Tomatin Cù Bòcan, und zwar vornehmlich für die ganz normale Standardausgabe.

Cu Bocan Bottle Image

Der Tomatin Cù Bòcan war bei seinem Erscheinen im Jahr 2013 eine echte Überraschung. Die Highland-Destillerie, die eher für die Noten von exotischen Früchten in ihren Whiskys bekannt war, entschloss sich, eine leicht getorfte Abfüllung auf den Markt zu bringen. Das Ganze wurde von einer etwas aufgesetzten Marketing-Geschichte rund um einen Geisterhund begleitet, die mittlerweile schon ziemlich in Vergessenheit geraten ist. Kein wirklicher Verlust, denn der Whisky kann durch seine Eigenart ganz gut für sich selbst sprechen und bestehen.

Die Kombination aus zartem Rauch und exotischen Früchten, das Ganze in einen sehr leichten Körper gebunden, macht ihn für uns gerade als Sommerwhisky interessant – auch bei wärmeren Temperaturen erschlägt einen der Whisky nicht. Seine doch etwas spürbare Jugend tut das Übrige dazu, ihn insgesamt leichtfüßig und sommertauglich zu machen.

Der Tomatin Cù Bòcan stammt aus verschiedensten Fässern: Virgin Oak, Bourbon und Sherry Casks. Diese sind in seiner Standardabfüllung gemischt, aber über die Jahre sind auch Batches aus den einzelnen Fasstypen veröffentlicht worden. Sie sind alle gefällig, Virgin Oak, also unbenutzte Fässer, kommt bei ihm unserem Empfinden nach besser als bei anderen Destillerien, die mit diesem Fasstyp experimentiert haben.

cu bocan Cu Bocan Virgin Oak cu bocan sherry

 

Für die etwas dickere Brieftasche gibt es auch noch zwei Vintage-Abfüllungen: Tomatin Cù Bòcan 1989 und Tomatin Cù Bòcan 1988, wobei letzterer erst vor kurzem auf dem Markt erschienen ist. Über ihn können wir mangels Verkostung nichts sagen, der 1989er ist jedenfalls ein charaktervoller, komplexer und schöner Whisky, der zu gefallen weiß.

Cu Bocan 1989 Kopie

Cu bocan 88

Mit der Cù Bòcan-Serie hat die experimentierfreudige Highland-Destillerie jedenfalls eine sehr interessante und eigenständige Erweiterung ihrer Range geschaffen. Schmecken Sie sich mal rein!