Samstag, 13. Juli 2024, 20:49:57

WID: Was war Whisky früher wert?

Eine interaktive Datenbank mit Preisen für New Make von 1899 bis 1970 auf WhiskyInvestDirect

Whiskypreise – nicht nur die, die wir an der Ladentheke für das Wasser des Lebens zahlen, sind interessant. Mindestens ebenso interessant sind die Preise, die Destillerien für ihren Spirit verlangen. Denn an ihnen zeigt sich der Marktwert einer Destillerie – und anderes.

Auf WhiskyinvestDirect können Sie nun auf eine höchst interessante interaktive Datenbank zugreifen, die die Preise von frisch destilliertem Spirit aller in Großbritannien ansässigen Destillerien zwischen den Jahren 1899 und 1970 abrufbar und vergleichbar macht – und zwar in heutiges Geld und heutigen Wert umgerechnet, zur besseren Vergleichbarkeit. Unter dem Datenbanktool findet sich dazu noch ein sehr lesenswerter Artikel, der in die Datenbank und ihre Möglichkeiten einführt.

Möglich wird das durch Datensätze des Wine & Spirit Trade Record. In ihm waren alle diese Daten verzeichnet (bis 1939 sogar die Besitzer der jeweiligen Destillerien). So lässt sich zum Beispiel herausfinden, dass 1911 die drei Destillerien Lochnagar, Clynelish und Talisker den höchsten Preis für ihren Newmake erzielten, 1962 aber waren es Edradour, Glen Grant oder Glenlivet.

Die Daten sind nach Jahr, Region, Destillerie und Besitzer sortierbar, Regionen sind farblich abgesetzt. Als Beispiel hier die Preise bei Glenfarclas:

Whiskyhistoriker haben mit dieser Datenbank ein beeindruckendes Tool für Recherchen, und alle anderen können sich damit ebenfalls in die Vergangenheit aufmachen und Interessantes entdecken. 

Danke an Leon Kuebler von Galmarley Ltd. aus London für den Hinweis auf den Artikel.

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -