Nach der neuen Abfüllung bei BenRiach (siehe hier) gibt es auch aus der Highland Destillerie Glenglassaugh Neues zu vermelden, und zwar gleich zwei neue Abfüllungen. Der Glenglassaugh Octaves Classic und der Glenglassaugh Octaves Peated ist jeweils mit 44% abgefüllt und lagerte in kleinen Octavefässern, was eine schnelle Reifung ermöglicht.

Hier zunächst einmal die von uns übersetzten Tasting Notes der Glenglassaugh Octaves Classic-Edition:

Glenglassaugh Octaves Classic - bottle in front of tube LR

Nase: Sorbet und Dessertäpfel mit der weichen Wärme von weißem Pfeffer und Zimt.

Gaumen: Eine lebendige Note grüner Apfelschalen, ausbalanciert mit gekochten gelben Pflaumen und Spuren von schwarzer Vanilleschote. Frisch gesägte Eiche, danach süße Gerste im langen Finish.

Finish: Eine delikate Kombination aus Zitrone und süßen Noten, dazu die Eichencharakteristik von der Reifung im Octave-Fass.

Und hier haben wir die Tasting Notes der Glenglassaugh Octaves Peated-Edition übersetzt:

Glenglassaugh Octaves Peated - bottle in front of tube LR

Nase: Clotted cream über Apfelstreuselkuchen, dazu köstliche Düfte von brennendem Heidekraut.

Gaumen: Aprikosenkonfitüre und Renekloden-Pflaumen, dazu kontrastierend die Wärme von frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer. Eine subtile Rauchigkeit von Glut wabert über den Gaumen.

Finish: Der delikate Highland-Torf verbindet sich harmonisch mit den Noten des Eichenfasses und des Destillats, wie es typisch für Octave-Reifung ist.

Beide Editionen sind mit dem heutigen Datum offiziell erschienen und werden wohl bald im Handel auftauchen. Preise haben wir dafür noch keine genannt bekommen…