Als wir vor einigen Tagen erfuhren, dass der ehemalige Brand Director von Johnnie Walker bei Diageo, David Gates, zu BrewDog, dem innovativen schottischen Bierbrauer (und mittlerweile Hersteller von Gin und Wodka) wechselt, war uns das – weil nicht wirklich whiskybezogen – keine Meldung wert.

Nun aber ist dieser Ab- und Zugang unter einem neuen Aspekt zu sehen: Als neuer Leiter von Brewdog Distilling wird sich Gates um den Aufbau der Marke LoneWolf im Bereich Whisky kümmern. Und damit wahrscheinlich für einigen Wirbel in der Branche sorgen.

BrewDog ist bekannt für eine unkonventionelle Herangehensweise an das Business, und Gates hat nun auch angekündigt, dass er den Einstieg von BrewDog ins Whiskybusiness forcieren wird. Seiner Meinung nach leidet die Branche an einem Mangel an Innovation und mit LoneWolf werde man mehr Spielerisches und Kreativität in das Whiskygeschäft bringen, sagt er in einem Artikel der BBC.

Zwei Dinge sind bei BrewDog vorhanden, die tatsächlich einen spektakulären Einstieg in die Branche ermöglichen könnten: Innovationsgeist, gepaart mit excellentem Marketing – und jede Menge Geld. Das wird spannend!

Photo credit: sdstrowes on Visualhunt / CC BY-SA