Dienstag, 15. Juni 2021, 18:01:15

Chivas Brothers-Belegschaft will wieder streiken

82% der Gewerkschaftsmitglieder beim Unternehmen stimmten für den Arbeitskampf und wollen Ende Mai in den Streik gehen...

In der dritten Aprilwoche hat man in der Belegschaft von Chivas Brothers in verschiedenen Standorten im Vereinigten Königreich darüber abgestimmt, ob man einen Arbeitskampf gegen das Einfrieren der Löhne aufnehmen will (wir berichteten hier darüber). Am 10. Mai war die Abstimmung beendet: 82% der Abstimmenden haben sich für den Arbeitskampf entschieden. Die Beteiligung lag bei 62%.

Das bedeutet, dass man Ende Mai in einen Streik treten wird, sollte es bis dahin keine Einigung mit der Konzernleitung über die Bezahlung geben. Gestreikt wird dann in der Glenlivet Distillery, bei Strathclyde (dort wird Grain Whisky produziert), bei Lagerhäusern in der Speyside, Clydebank und Ayrshire sowie in der Abfüllanlage bei Kilmalid.

Seitens der Gewerkschaft führt man ins Feld, dass andere Unternehmen in der Whiskybranche ihren Angestellten deutliche Lohnerhöhungen gewährt haben, (William Grant & Sons zum Beispiel 2,3%), und dass das Einfrieren der Löhne durch die Inflation einem realen Einkommensverlust entsprechen würde.

Seitens der Geschäftsleitung von Chivas Brothers zeigt man sich naturgemäß enttäuscht über die Streikdrohung, will aber weiter mit der Gewerkschaft verhandeln.

Der Chivas-Standort in Kilmalid. Bild: Chivas

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X