Freitag, 25. Juni 2021, 05:21:33

Destillerie Aberlour wird um- und ausgebaut

Das Multimillionen-Projekt hat die Baugenehmigung erhalten

Bei der Sepyside-Brennerei Aberlour steht ein großer Aus- und Umbau bevor. Der Besitzer der Destillerie, Chivas Brothers, hat umfassende Pläne zur Erweiterung bei den lokalen Behörden eingereicht und nun auch genehmigt bekommen.

Man wird am Gelände ein neues Kesselhaus, einen Tun Room und einen Mash Room errichten. Auch ein neues Still House wird gebaut, dieses soll eine große Fensterfront erhalten, um den Besuchern den Blick auf die umliegenden Wälder zu ermöglichen.

Abseits der Gebäude wird ein neuer Parkplatz gebaut, die Landschaft wird ausführlich neu gestaltet, und eine neue Fußgängerbrücke, die über den Bach führt, soll die Besucher zur Destillerie leiten.

Eine genaue Summe für die Kosten des Umbaus wurde nicht angegeben, man spricht aber von „mehreren Millionen Pfund“.

Die Aberlour Distillery in Charlestown in Speyside wurde im Jahr 1826 durch James Gordon und Peter Weir gegründet und 1879 nach einem Brand von James Flemming etwa 1 Meile vom ursprünglichen Ort wieder aufgebaut. Sie steht über Chivas Brothers im Besitz von Pernod Ricard. Aberlour erzeugt mehrere Standards mit Altersangaben und unter anderem auch den Aberlour a’bunadh, einen fassstarken und alterslosen Whisky aus dem First Fill Oloroso Sherryfass, der in Batches abgefüllt wird.

Die Destillerie Aberlour. Bild © Jochen Wied, Joe’s Tastings

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X