Mittwoch, 27. Januar 2021, 23:16:45

Richard Paterson tritt als Master Blender von Whyte & Mackay zurück, fokussiert sich auf The Dalmore

Der wohl berühmteste Master Blender der Welt wird in Hinkunft ausschließlich für The Dalmore arbeiten

Nach 50 Jahren in der Whiskyindustrie ist auch für Legenden einmal Zeit, etwas leiser zu treten. Wie The Spirits Business heute berichtet, tritt Richard Paterson als Master Blender für das gesamte Whisky-Portfolio von Whyte & Mackay zurück (dazu gehören Single Malts wie Jura, Fettercairn und Tamnavulin und Blends wie John Barr, Claymore und Whyte & Mackay). Der Rücktritt ist nicht komplett, Paterson wird sich in Zukunft auf The Dalmore konzentrieren und dort weiter die Ausrichtung der Marke mitbestimmen.

In einem Statement kündigt er dementprechend auch einige neue Abfüllungen für The Dalmore im kommenden Jahr an:

“I am truly proud of what we have achieved together as Whyte & Mackay. For myself, I have the great honour to care for the truly extraordinary whisky we create at The Dalmore. I look forward to sharing some very special releases of The Dalmore in 2021.”

Richard Paterson

Genauer gesagt werden es sechs neue Single Malts sein, die im Rahmen einer Kollektion namens „The Decades of the Dalmore“ erscheinen werden. Diese Serie wird aber auch nach 2021 fortgesetzt werden.

Paterson kam vorgestern vor 50 Jahren, am 14. September 1970 zu Whyte & Mackay, wurde bereits mit 26 Jahren Master Blender und hat mit seiner Arbeit als „The Nose“ den Rang einer Whiskyikone erlangt. In der Whiskyindustrie ist er bereits seit 1966 tätig, als er als Produktionsassistent bei A. Giles & Company Whisky Blenders & Brokers seine Karriere begann und dort auch das Blenden lernte.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X