Seit knapp einer Woche steht der Hinweis auf der Homepage der Brennerei Telser aus dem Fürstentum Liechtenstein: Die Destillerie, die unter anderem auch Whisky produziert, soll verkauft werden. Marcel Telser, Inhaber und Master Distiller der 1880 von seinem Ururonkel gegründeten Brennerei ist, wie man in der online gestellten und von Oliver Beck verfassten Pressemitteilung lesen kann, Opfer des eigenen Erfolges geworden.

Hauptberuf (Marcel Telser ist Jurist) und Berufung ließen sich trotz Straffung des Kernsortiments von 41 auf 10 Produkte nicht mehr vereinbaren, das soziale Leben und die Familie kamen zu kurz. Einen zweiten Mitarbeiter trug die Brennerei nicht, von ihr alleine kann auch ein Einzelunternehmer keine Familie ernähren – und der Tag hat nur 24 Stunden. Nun steht die Brennerei zum Verkauf – in Fachkreisen ist dies bereits kommuniziert worden und laut Telser gibt es auch bereits Interessenten. Bis 31. März 2018 möchte man den Interessenten Zeit geben, Angebote abzugeben.

Führungen, abgesehen von den bereits vereinbarten, wird es keine mehr geben, auch bei der Produktion ist ein Ende abzusehen. Zwei Whiskys wird man noch brennen, um die Getreidevorräte zu nutzen.

Wir wünschen Marcel Telser auf jeden Fall viel Erfolg beim Verkauf und hoffen, dass die Marke Telser der Szene und den Whiskyfreunden noch lange erhalten bleiben wird.