Dienstag, 22. Juni 2021, 06:32:56

Elixir Distillers mit überarbeiteten Pläne ihrer Brennerei auf Islay

Traditionelles Aussehen sowie „moderne Akzente“ spiegeln jetzt die individuelle Landschaft des Standorts wider

Deutlich überarbeitet haben die Elixir Distillers das Aussehen ihrer geplanten neuen Whisky-Brennerei an der Südküste Islays. Die neuen Pläne, die die Brennerei einreichte, sehen nun eine Destillerie mit einem geänderten Außendesign vor. Auf The Spirit Business finden Sie eine Zeichnung des Destillerei-Gebäudes im neuen Design (im Vergleich sehen Sie hier den vorherigen Entwurf). Traditionelles Aussehen sowie „moderne Akzente“ spiegeln jetzt die individuelle Landschaft des Standorts wider, so lesen wir.

Die technische Ausstattung der Brennerei sieht Malting Floors vor, die 75% der benötigten Gerste bereit stellen sollen. Angelegt ist der Brennerei-Komplex für eine jährliche Kapazität von einer Million Litern. Die Anlage bietet Platz für 16 Washbacks und vier Paar Pot Stills sowie kleinere Stills. Die Brennerei wird mit der modernen Technik einer Wärmerückgewinnung ausgestattet, um die Umweltbelastung möglich gering zu halten und die Energieeffizienz zu maximieren.

Im nächsten Monat sollen in einem zusätzlichen Antrag die Pläne für den Bau von acht Häusern für die Angestellten der Destillerie eingereicht werden. Darüber hinaus werden die Elixir Distillers einen gemeinnützigen Fonds auflegen. Ab der Eröffnung der neuen Brennerei wird dieser dann jährlich aufgestockt. Ein Kuratorium wird die Mittel und deren Verwendung erwalten. Mitglieder der Islay-Community werden gebeten, Treuhänder zu werden. Die ersten Einzahlungen in diesen Fond wird dem Erlös der limitierten Auflage des Port Askaig 2020 entnommen. Für jede verkaufte Flasche zahlen die Elixir Distillers £1 ein. Voraussichtlich ergibt dies £15.000, und weitere Spendenaktionen sollen folgen.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X