Dienstag, 21. September 2021, 20:33:32

Finnische Behörden verbieten das Wort „Whisky“ auf Festival-Website (mit Update)

Eine Meldung, die eher zum Lachen wäre, wäre sie nicht zum Weinen: Laut yle.fi haben finnische Behörden einem Veranstalter einer Bier- und Whiskymesse verboten, das Wort „Whisky“ auf der Website zu verwenden und die Veranstalter gezwungen, den Bezug auf Whisky auch aus dem Logo und dem Namen der Veranstaltung zu nehmen.

Grund ist, dass im finnischen Gesetz Werbung für harte Alkoholika verboten ist – und bei einer entsprechend engen Auslegung des Gesetzes lässt dieses das oben angesprochene Verbot zu. Als Werbung wird nämlich vom Gesetzgeber bereits gewertet, wenn die Eingabe des Wortes „Whisky“ auf einer Suchmaschine zur entsprechenden Veranstaltungswebsite führt.

In logischer Konsequenz hat der Veranstalter nun auch andere private Blogger aufgefordert, „Whisky“ (im finnnischen „viski“) in Berichten über die Veranstaltung nicht mehr zu verwenden, da ansonsten Strafen drohen. Verständlicherweise hat diese Begebenheit unter finnischen Whiskyfreunden und Internetnutzern für einige Aufregung gesorgt.

Update: Nach den neuesten Infos von yle.fi meint die Behörde nun, dass andere Blogger das Wort „viski“ weiter verwenden dürfen und sie nicht dagegen einschreiten werden. Die Initiative, die Blogger zu informieren, ging nicht von der Behörde, sondern vom Veranstalter aus. Sehr wohl werde man aber das Wort „Whisky“ im Namen und dem Logo der Veranstaltung verbieten.

glasses

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X