Sonntag, 05. Dezember 2021, 21:38:05

Geisterbars.de – So können Sie Ihrer Lieblingsbar in Zeiten der Pandemie helfen (mit Video)

Die Aktion unterstützt die Barszene, die wegen der Lockdowns um ihre Existenz kämpft - Whiskyexperts ist mit dabei

Keine andere Branche ist von den Auswirkungen der Lockdowns so hart getroffen wie die Bar- und Gastroszene (gemeinsam mit Kulturbetrieben). Selbst renommierte Lokale kämpfen um ihre Existenz oder haben bereits aufgeben müssen. Jetzt, wenn alles im Lockdown ist, fällt dies im täglichen Leben nicht so auf, wenn man nicht selbst direkt betroffen ist – aber wenn wir dann wieder zur Normalität zurückkehren können, werden wir jede einzelne Bar, jedes einzelne Restaurant in unserem Umfeld, schmerzlich vermissen.

Der Fotograf Jochen Hirschfeld hat zur Unterstützung der Barszene die Aktion Geisterbars ins Leben gerufen und gibt auf diese Weise jedem die Möglichkeit, seine Lieblingsbar zu unterstützen.

Was sind Geisterbars – und was kann man dazu beitragen, um diese guten Geister der Gastfreundschaft wieder ins Leben zurückzuholen? Es ist ein Projekt, um die Barszene mit Öffentlichkeitsarbeit und mit Geld direkt zu unterstützen. Aber lassen wir es Jochen Hirschfeld in einem Video selbst erklären:

Ein Teil des Projekts Geisterbars dient dazu, Aufmerksamkeit für die triste Situation und den gleichzeitigen Lebenswillen der Bars zu schaffen – gemeinsam mit Fotografen, die das Projekt unterstützen wollen:

Die Fotos halten einen kritischen Moment der Zerbrechlichkeit fest. Für viele geht es an die Substanz. Sie bringen ein großes Opfer, helfen mit und tun ihren Teil zum gesundheitlichen Wohle der Gemeinschaft. Viele sind Kämpfernaturen und jammern nicht viel. Das ist aber kein Grund sie zu ignorieren und verblassen zu lassen. Analog zum Slogan der Kunstszene, Ohne K.uns.t wird’s still! wird auch unser aller Leben einsamer ohne diese Orte der Gastfreundschaft und der Menschen, die uns dort willkommen heißen. Wir müssen diese Geister wieder ins Leben zurück holen.

Photographen aus anderen Städten sind herzlich eingeladen sich diesem „open source“ Projekt anzuschliessen.

Der zweite Teil bringt direkte finanzielle Unterstützung für die Bars – indem man dort für Spender einen eigenen, ganz persönlichen Cocktail mixt:

Jetzt kann man seine Lieblingsbar wirklich unterstützen und einen solchen „Bespoke“ Cocktail in Auftrag geben, massgeschneidert nach den persönlichen Wünschen, sei es auf Basis einer Lieblings-Spirituose, eines Filmklassikers oder einer Zeile Poesie.

Zusammen mit der Bar inszeniere ich den Drink in einem besonderen Cocktailfoto, welches mit Rezept und Namen auf dem „Magic Ghost Menu“ in den Sozialen Medien veröffentlicht wird. Das Ganze hat seinen Wert, nämlich 500 Euro, und die gehen direkt und komplett an die Bar. So kann, derjenige, mit etwas tieferen Taschen, seiner Bar beistehen und etwas bekommen, was man sonst für Geld nicht kaufen kann. Ich verstehe, dass der Betrag hoch ist, aber andererseits soll es auch wirklich was bringen. Man könnte sich auch als Team zusammen tun und einen gemeinsamen Drink erschaffen lassen. Auch interessant für Firmen als Alternative zur Weihnachtsfeier oder für Spirituosenmarken, um ihre Produkte auf Social Media zu präsentieren.

Zahlreiche Unternehmen und Privatpersonen haben die Bars im deutschen Sprachraum mit dieser Aktion bereits unterstützt – aber natürlich können es nie genug sein, denn die Lage der Bars verschlechtert sich mit jedem Tag, in dem sie in der Geisterwelt verbleiben müssen.

Und weil die Whisky- und Barszene viele Überschneidungspunkte haben, haben wir uns bei Whiskyexperts dazu entschlossen, die Aktion Geisterbars nach Kräften zu unterstützen, so wie wir es im letzten Jahr mit den Whiskyhändlern taten, die ihre Geschäfte lange Zeit geschlossen halten mussten. Wir stellen für Geisterbars.de unentgeltlich einen Werbeplatz zur Verfügung – und es ist uns ein Vergnügen, mit jeweils einer Bar in Österreich und Deutschland einen eigenen Whiskyexperts-Cocktail zu kreieren, natürlich mit dem Schwerpunkt auf Whisky. Den ersten werden wir in einem gesonderten Artikel in Kürze vorstellen.

Wenn Sie mithelfen wollen, Geisterbars am Leben zu erhalten, damit sie nach den Lockdowns wieder Leben in die Städte bringen, dann können Sie anhand des nachfolgenden Schaubilds sehen, was Sie tun können.

Und: Wenn Sie einen Cocktail mit Whisk(e)y für sich von einer Geisterbar kreieren lassen, stellen wir diesen gerne auf unserer Seite vor, damit er andere inspiriert, die Barszene zu unterstützen. Schicken Sie uns dann die Rezeptkarte und ein Bild (das im Preis des Geistercocktails ja inbegriffen ist) an team (at) whiskyexperts.net.

Wir wünschen der Aktion Geisterbars viel Erfolg – und den Bars ein langes und gästereiches Leben!

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X