Es ist eher ungewöhnlich, dass wir hier über eine Abfüllanlage regelmäßig berichten. Doch bei den beiden Chivas Brothers Werken in Paisley und in Kilmalid ist in dem letzten Jahr sehr viel passiert. Vor knapp einem Jahr wurde bekannt, dass der Standort in Paisley geschlossen werden soll. Dafür soll die bestehende Anlage in Kilmalid modernisiert werden, die 460 Angestellten aus Paisley würden dorthin übersiedeln.

Im Sommer standen in beiden Werken Lohnverhandlungen an. Die dort Beschäftigten waren mit dem Angebot der Konzernleitung nicht zufrieden. Ihrer Meinung nach würden die angebotenen 1,5% mehr Gehalt sie nicht am Erfolg des Unternehmens teilhaben lassen. Die Zeichen standen auf Streik, in Kilmalid wurde diese Kampfmaßnahme auch angewendet. In neuen Verhandlungen wurde sich geeinigt.

In dieser Woche erhielt Chivas Brothers die Baugenehmigung für die geplanten Umbaumaßnahmen in Kilmalid. Insgesamt werden rund £ 40 Millionen investiert, auf die dortige neue hochmoderne Anlage fällt nur ein Teil, wie wir bei The Drinks Business lesen können. Die Baumaßnahmen sollen 2019 beendet, das Werk in Paisley geschlossen werden und deren Aufgaben vom neuen Werk in Kilmalid übernommen werden.