Wer die Geschehnisse auf Islay in den letzten Jahren aufmerksam verfolgt hat, der weiß, dass zu den bestehenden acht Destillerien (mit Kilchoman als letzte in Betrieb gegangene Brennerei) noch einige dazu kommen sollen. Vier sind es an der Zahl, mit Gartbreck als jene, die bereits in der Planung am weitesten gediehen ist.

Allerdings: Auch Gartbreck ist nach wie vor in Planung – ein für diesen Sommer angekündigter Baubeginn hat, nach einigen Abbrucharbeiten, dann doch nicht stattgefunden. Wie es um die restlichen drei Projekte steht – im Einzelnen die Farkin Distillery, die vom Besitzer der Whiskyexchange geplant sein soll, der Ardnahoe Distillery und der – ja, der Port Charlotte Distillery, die von Mark Reynier geplant war und über deren Schicksal nun die neuen Besitzer entscheiden – können Sie in einem interessanten Artikel auf dem Islay Blog nachlesen. Warten wir ab, welches wirklich die nächste Destillerie auf Islay wird…