Samstag, 23. Januar 2021, 01:39:18

Hunter Laing (Ardnahoe): Gewinn steigt, erster Whisky wohl Ende 2023

Der Geschäftsgang ist erfreulich, auch in der Brennerei auf Islay läuft alles nach Plan

Der unabhängige Abfüller Hunter Laing, auch Betreiber der neuen Islay-Brennerei Ardnahoe, hat neue Geschäftszahlen bekanntgegeben. Insgesamt betrachtet war das abgelaufene Geschäftsjahr recht erfolgreich, stiegen die Gewinne vor Steuern doch von 2,36 Millionen Pfund auf 3.3 Millionen Pfund. Der Umsatz erhöhte sich von 8,37 Millionen Pfund auf 9,7 Millionen.

Auch für die Zukunft ist man optimistisch, allerdings bereitet die Lage in China dem unabhängigen Abfüller einige Sorge, da das Land ein wichtiger Markt ist. Abgesehen vom menschlichen Leid durch die Epidemie dort, so Hunter Laing, könne die Situation auch auf dem Markt schwerwiegende Folgen zeitigen.

Ardnahoe, obschon noch nicht produzierend, hat nach Angaben des Unternehmens bereits zum Erfolg beigetragen, weil die Brennerei in Gesprächen zur Erschließung neuer Märkte ein starkes Argument war.

Gefragt, wann der erste Malt aus Ardnahoe zu erwarten sei, gab man unverbindlich einen Zeitraum von fünf Jahren nach der Fasslegung für die ersten Abfüllungen an – das wäre also fünf Jahre nach dem November 2018 und damit wohl im Winter 2023.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X