Mittwoch, 23. Juni 2021, 02:12:15

Scottish Field: Craft Distillers erwarten Klarheit bei Covid-Unterstützung

In einem Schreiben wenden sie sich an die schottische Regierung

Acht schottische Craft Distillers haben sich in einem gemeinsamen Schreiben an die schottische Regierung gewandt. Sie erwarten Klarheit bei der staatlichen Unterstützung, mit der die Umsatzeinbußen der Unternehmen kompensiert werden sollen. So führt die Gruppe beispielsweise an, dass einigen Mitgliedern die von den schottischen Ministern versprochene 12-monatige Befreiung von der Gewerbesteuer von den local council abgelehnt wurde. Und andere warten noch immer auf eine Rückmeldung.

In ihrem Brief stellen die Craft Distillers die Besonderheiten ihrer Situation dar. Aufgrund der Maßnahmen gegen die Covid-19-Pandemie mussten die Brennereien ihre Besucherzentren, Cafés und Shops schließen. Als kleine Unternehmen sind die Brennereien auf die Einnahmen angewiesen, die Touristen, Hochzeiten und andere Veranstaltungen ermöglichen, und die jetzt wegfallen.

Zusammen konnten die Brennereien im vergangenen Jahr mehr als 200.000 Besucher begrüßen. In ihren Besucherzentren beschäftigen sie rund 110 Mitarbeiter, einige befinden sich in abgelegenen und ländlichen Gemeinden. In vielen Fällen sind auch andere lokale Kleinunternehmer und Dienstleister auf die Whisky-Touristen angewiesen, die von der örtlichen Destillerie angezogen werden.

Der Brief wurde von den Brennereien Ardnahoe, Ardnamurchan, Holyrood, Isle of Harris, Isle of Raasay, Kingsbarns, Lindores Abbey und Nc’Nean unterzeichnet.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X