Das erste Lager ist rechts neben dem Fachwerkhaus zu sehen.
Das erste Lager ist rechts neben dem Fachwerkhaus zu sehen.

Die erste schwedische Whisky-Brennerei, Mackmyra Svensk Whisky, errichtet eines ihrer Lagerhäuser in Deutschland, rund 35 Kilometer östlich von Hamburg auf Gut Basthorst. Der Spatenstich erfolgte am letzten Samstag, geplant ist, das Fasslager offiziell Ende März/Anfang April 2014 zu eröffnen. Es sollen ab diesem Zeitpunkt circa 400 Fässer der Kunden eingelagert werden, die ihr eigenes Fass bestellt und Deutschland als Lagerort gewählt haben. Deutschland bietet sich deshalb an, weil man weniger Alkohol- und Mehrwertsteuer bezahlt als in Schweden. Im Augenblick hat der erste Lagerabschnitt Platz für circa 150 Fässer und ist als Showroom hergerichtet. Durch weitere Anbauten wird die Kapazität auf bis zu 1.500 Fässer erweitert.

Auf der Website von Mackmyra können Interessenten zwischen vier Fasstypen (jeweils 30 Liter Fassungsvermögen) und drei Rezepten, insgesamt also zwischen 12 verschiedenen Whiskys wählen. Es wird empfohlen, in den ersten Jahren wenigstens einmal pro Jahr das Fass zu verkosten und ab dem 4. Jahr eventuell sogar alle 6 Monate, damit man den optimalen Reifegrad trifft. Bei einer Lagerung in Deutschland kann man sein eigenes Fass schneller und einfacher verkosten. Nach 3 Jahren Lagerung rechnet Mackmyra mit 48 Halb-Liter-Flaschen in Fassstärke.

Für das Lager auf Gut Basthorst gibt es für die Rezepte Elegant und Rauch in Kombination mit den Fässern Bourbon und Gravity bis Ende des Jahres ein Angebot. Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an Angela Pulejo, Area sales manager der MACKMYRA Swedish WHISKY gmbh.

E-mail: angela.pulejo@mackmyra.com