Reglmäßig durften wir über neue Brennerei-Projekte in Schottland berichten. Und besonders in der Region „The Borders“, zu den Lowsland gehörend, wurden viele geplant. Hier, wo die letzte Whisky-Destillerie 1837 in Kelso schloss, scheint der richtige Ort für neue Brennereien zu sein. Das Rennen um die erste neu eröffnete Destillerie gewann The Borders Distillery in Hawick. Am 1. Mai konnten hier, wie geplant, die Tore für die Öffentlichkeit geöffnet werden.

The Borders Distillery, die neue Brennerei in Hawick
Bild © meinwhisky.com, Petra Milde

Petra Milde traf nur ein wenig später dort ein. Auf ihrem Blog MeinWhisky finden wir jede Menge schöne Fotos und Infos dieser schmucken neuen Brennerei. Sie befindet sich in einem alten Manufakturgebäude, dessen historischer Charme durch unverputzte Steinwände erhalten bleibt und durch das gläserne Dach mit Sonnenlicht durchflutet wird.

Die beiden zwei Wash Stills (je 12.500 l) und die beiden Spirit Stills (je 7.500 l).
Bild © meinwhisky.com, Petra Milde

Bis es den ersten Whisky der The Borders Distillery geben wird, vergehen noch mindestens drei Jahre. Bis dahin können wir, neben dem dort produzierten Gin, zwei ihrer Blends genießen, Clan Fraser und Lower East Side. Wie Petra schreibt:

Zwei leichte, weiche Whiskys, die den Stil der Borders repräsentieren sollen. Ob der hier in der The Borders Distillery erzeugte Single Malt einmal einen ähnlichen Charakter zeigen wird? Wait and see.