Bei uns wird er wohl nicht im offiziellen Handel zu bekommen sein, aber mit seinem Alter ist er uns einen Bericht wert – und nachdem kanadischer Whiskey von der Nachrichtenlage her in unseren Landen eher stiefmütterlich behandelt wird, dachten wir uns: warum nicht?

Nachdem der Canadian Club Whisky bereits seit üpber 150 Jahren produziert wird, haben sich in den Lagerhäusern der Marke, die übrigens zu Beam Suntory gehört, auch ältere Fässer angesammelt, und die bringt man in der „Chronicles“-Abfüllung auf den Markt. Es gab bereits einen Canadian Club 40yo, jetzt legt man noch ein Jahr Reifungszeit und einen Beinamen drauf und veröffentlicht den ältesten Whisky der Marke bisher, den Canadian Club Chronicles 41yo, Issue No.1:Water of Windsor. 

Ins Fass kam er im Jahr 1977, und er wurde mit anderen Spirituosen geblendet (eine Eigenschaft, die den kanadischen Whiskys inne ist, hier darf man dem Whisky durchaus anderes beimengen), so zum Beispiel Cognac, Sherry und Rye. Abgefüllt ist er mit 45% vol. – er kostet wohl um die 300 Dollar pro Flasche.

Hier noch einige Tasting Notes von Beam Suntory zu dieser Abfüllung:

Aroma: Caramel and toasted oak harmonies with spiciness and a slight vanilla sweetness

Palette: Notes of dark plum and vanilla balanced with caramel, oak and a rye spiciness; complex, yet smooth and satisfying

Finish: Warm and lingering

 
Dresden 2019 Banner