Dienstag, 22. Juni 2021, 07:39:56

Old Scotch Whisky Bell’s – uns wurde geholfen

Am letzten Samstag baten wir unsere Leserschaft um Mithilfe – es galt, das Alter und die Echtheit einer Flasche Bell’s zu klären. Und uns wurde geholfen. Unser Leser mit dem Pseudonym Bloedz trug unser Anliegen in das Forum von whisky.de. Dort fanden sich dann auch recht schnell hilfreiche Posts, jetzt wissen wir mehr.

Es war früher in Schottland durchaus üblich, Whisky-Flaschen ohne Hinweise auf Alkoholgehalt und Flaschenvolumen auszuliefern. Dies ergänzte der Importeur mittels eines eigenen, dann auf der Flasche angebrachten Etiketts. Bloedz fand auf der Website Whiskyparadise eine ähnliche Abfüllung für den italienischen Markt aus den Sechzigern. Allerdings wurde der Verschluss, wie ihn unsere Flasche aufweist, in den Achtzigern verwendet. Und User Mel*84 bestätigte diese Vermutung – sein Bell’s stammt aus diesem Jahrzehnt und das Etikett ist fast identisch.

Längere Recherchen bei WhiskyAuction brachten dann doch noch eine vergleichbare Flasche zu Tage. In der Auktion 02 2014 wechselte solch ein Bell’s den Besitzer – für 18 €. Von der Vorstellung des unendlichen Reichtums durch diesen Kellerfund muss sich verabschiedet werden. Uns bleibt dann nur noch, diesen Blend früherer Tage zu probieren. Wir werden ihn an unserem Stand auf der Whisky-Fair Rhein Ruhr öffnen und gerne dort mit unseren Leserinnen und Lesern teilen.

bells-vorne

 

bells-hinten

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X