Samstag, 24. Juli 2021, 14:10:08

Old Scotch Whisky Bell’s – wer kann helfen?

So etwas haben sicherlich schon viele Whisky-Interessierte erlebt: Mit einem gewissen Stolz erzählt ein Bekannter von einem alten Whisky, der aus den Beständen des Vaters sei, und seit Jahren ungeöffnet im Keller lagert. Einem selbst überkommt eine gewisse Nervosität – es könnte sich ja um eine rare Abfüllung einer bereits geschlossenen Brennerei handeln. Und meist entpuppt sich dieser Whisky dann „nur“ als ein Blend, der damals in großen Mengen auf dem Markt erstanden werden konnte.

So passierte es auch unserem Redakteur Dirk Piesczek. Eine leicht verstaubte Flasche Bell’s wurde vom Bekannten aus seinem Keller gezaubert und stolz überreicht. Tadelloser Füllstand, makellose Etiketten – diese Flasche hatte die Zeit im Keller wirklich gut überstanden. Doch ein paar fehlenden Details ließen einen stutzen: Eine Angabe zum Alkoholgehalt fehlt ebenso wie die zum Flaschenvolumen. Eine kurze Recherche in der Datenbank einer Online-Whisky-Auktions-Plattform brachte die Erkenntnis: Die Abfüllung scheint einzigartig zu sein, einen solchen Bell’s konnte dort nicht gefunden werden.bells-vorne

Doch damit geben wir uns nicht zufrieden und wenden uns deshalb an unsere Leserschaft: Kann jemand Angaben zu dieser Flasche machen? Gab es Abfüllungen von Bell’s, auf denen die Angaben zu Prozent- und Flaschenvolumen fehlten? Oder handelt es sich um ein Urlaubs-Mitbringsel aus einem Land, in dem ohne Probleme Spirituosen-Kopien hergestellt und verkauft werden können?

bells-hinten
Auf dem Etikett auf der Rückseite ist „No. 47904 – GN6“ gedruckt. Die Flasche wiegt 1633 Gramm.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X