Montag, 01. Juni 2020, 07:21:52

PR: Das neue Single Malt Scotch Whisky Erlebnis Longmorn 23yo und Longmorn 16yo

Mit den offiziellen Tasting Notes

Glenallachie for whic

Pernod Ricard Deutschland hat uns eine Pressemitteilung zu den beiden neuen Flaggschiffen aus der Destillerie Longmorn geschickt – den Longmorn 23yo und den Longmorn 16yo. Was es mit den beiden auf sich hat, können Sie im folgenden Text der PR-Agentur lesen. Zusätzlich gibt es zu beiden die offiziellen Tasting Notes:

DAS NEUE SINGLE MALT SCOTCH WHISKY ERLEBNIS

Longmorn 23 Year Old, die Krönung von mehr als zwei Jahrzehnten Reifezeit und Longmorn 16 Year Old, eine absolut neue Interpretation des Klassikers

Köln, 16. November 2016. Pernod Ricard Deutschland baut sein Longmorn Portfolio qualitativ weiter aus und bringt zwei neue Qualitäten auf den Markt: Longmorn 23 Year Old und eine Neuinterpretation des renommierten Longmorn 16 Year Old. Diese beiden Abfüllungen ergänzen The Distiller’s Choice und bieten Scotch Whisky Kennern ein Single Malt Scotch Whisky Erlebnis, welches die Maßstäbe von Luxus, Qualität und Handwerkskunst neu setzt.
Der neue Longmorn 23 Year Old ist das Ergebnis von mehr als zwei Jahrzehnten Reifezeit in den besten traditionellen Eichenfässern, ausgewählt um das weiche, cremige und gehaltvolle Geschmacksprofil des klassischen Longmorn Stils noch weiter zu verfeinern. Der Single Malt ist die Spitzeninterpretation des unnachahmlichen Charakters dieser Destillerie. Sie wird ohne Kältefiltration abgefüllt und bietet Aromen von reifer Birne und roten Äpfeln, die schließlich in einem langen, weichen Finish ausklingen.

1623longmorn

Der neue Longmorn 16 Year Old ist die weiterentwickelte Version dessen, was den bisherigen Klassiker so begehrt gemacht hat. Hergestellt durch die Verwendung eines höheren Anteils an seltenen „first-fill“ Fässern aus amerikanischer Eiche, bietet die Neuinterpretation des Longmorn 16 Year Old, durch seine exquisitere Textur und weichere Vanillenoten ein intensiveres Geschmackserlebnis. Gereift in einer Kombination aus ex-Sherry-, amerikanischen und traditionellen Eichenfässern und immer noch ohne Kühlfiltration abgefüllt, hat der Longmorn 16 Year Old ein verfeinertes Aromenprofil von reifem Wiesenobst, süßer Vanille sowie zartschmelzender Milchschokolade.

Trevor Buckley, Longmorn Master Destillerie, fügt hinzu: „Es ist eine Ehre zwei neue hochgeschätzte Kreationen der Longmorn Destille anbieten zu können: Longmorn 23 Year Old und Longmorn 16 Year Old. Die handwerklich ausgereiften Produktionsverfahren bei Longmorn haben sich seit der Zeit von John Duff nicht verändert und heute ernten wir die Früchte dieses Engagements, da sie es uns ermöglichen, die Grenzen von Qualität und Luxus im Segment Scotch Whisky zu erweitern. Longmorn 16 Year Old ist schon lange ein Favorit bei Scotch-Whisky-Kennern, aber wir wollten ihn noch erlesener machen, und das Longmorn Team hat dies definitiv erreicht. Auf ähnliche Weise verkörpert Longmorn 23 Year Old die Krönung des unnachahmlichen Spirits von Longmorn und bietet ein einzigartiges LuxusScotch-Whisky-Erlebnis. Ich freue mich schon sehr darauf zu erleben wie Whisky Connaisseurs weltweit eines der bestgehüteten Geheimnisse Schottlands entdecken und ich hoffe, sie werden die neuen Interpretationen unserer Speyside Ikone genießen.“

Der Longmorn 16 Year Old wird ab Mitte November 2016 und der Longmorn 23 Year Old Anfang 2017 im ausgewählten Fachhandel sowie der Gastronomie erhältlich sein.

Longmorn 16 Year Old (48% vol.)

249332_152_preview

Aroma: Obstkompott, überlagert von sinnlichen Noten süßer Crème Brûlée.
Geschmack: Der Gaumen wird verwöhnt von reichhaltigen Aromen reifer, fruchtiger Birnen und kostbarer, ausgeglichen-cremiger Milchschokolade.
Nachklang: Geschmackvoller und exquisiter Nachklang.

Longmorn 23 Year Old (48% vol.)

249346_152_preview

Aroma: Sanftes Buttertoffee mit einem Hauch Vanille und weicher Karamell, eingetaucht in Milchschokolade und zarten Honig.
Geschmack: Der Gaumen wird verwöhnt von Noten reifer Birne und süßen roten Äpfeln, kombiniert mit verlockend gewürztem Ingwerkuchen.
Nachklang: Ein außergewöhnlich langer und samtig weicher Nachklang. Eine Honorierung der Geduld und Perfektion, die in die Kreation dieses Whiskys gelegt wurde.

 

Unsere Partner

St. Kilian Partnerbutton
Kaspar Button
Button Kirsch Whisky
Bruichladdich 125×125
Partnerbutton Frank Bauer
Mackmyra Partnerbutton
Whiskybotschaft Button
JJCorryIW Button
GaG Partnerbutton
Whiskyhaus Button

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

Neue Deutsche Whiskyvideos und Podcasts der Woche (182)

Whisky näher betrachtet - in Bild und Ton

Video: Whiskyexperts Classics – ein Besuch bei Glenallachie

Vor zwei Jahren besuchten wir die Speyside-Brennerei von Billy Walker, und konnten die Destillerie und Warehouses besichtigen.

Fremde Federn (99): Verkostungsnotizen deutschsprachiger Blogger

Jede Woche erscheinen viele neue Whisky-Abfüllungen – und gesellen sich zu den Abertausenden dazu, die es bereits gab oder gibt. Wer soll...

Whiskyfun: Angus verkostet Duos, gemischt

Eine Reise durch die Speyside und die Highlands, mit Longmorn, Glenmorangie, Ardmore und Glen Garioch

TTB-Neuheit: Compass Box Hedonism Felicitas

Grain Whiskys aus drei Dekaden zur Feier des 20. Geburtstags des Unternehmens sind die Bestandteile dieses Blended Grains

Serge verkostet: Vier aus Glen Spey mit Finishes

Vier mal in Fässern gefinisht, die zuvor mit fortifizierten Weinen belegt waren - und vier recht gute Wertungen

Bardstown Bourbon Company setzt Spatenstich für neue Abfüllanlage

Bislang war man nur als Brenner tätig - nun holt man sich auch die Abfüllung ins Haus

PR: Buffalo Trace bei der San Francisco World Spirits Competition als Distillery of the Year ausgezeichnet

17 Medaillen für ihre Whiskeys machten die Brennerei in Kentucky zur Nummer 1 des Wettbewerbs

Werbung

- Advertisement -
Weiser 300×250

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
X