Dienstag, 07. Dezember 2021, 16:15:40

PR: Heavy Metal trifft auf Torf und Rauch: St. Kilian Distillers präsentiert zwei limitierte Grave Digger Single Malt Editionen

Deutschlands größte Whiskydestillerie bringt mit "Tunes Of War" und "Metal Turf Beast" die ersten beiden, stark getroften Heavy Metal Editionen heraus, und zollt damit der deutschen Heavy Metal Band Grave Digger Tribut.

Und noch einmal St. Kilian Distillers: Mit Grave Digger „Tunes Of War“ und Grave Digger „Metal Turf Beast“ bringt die deutsche Whiskydestillerie die ersten beiden, stark getroften Heavy Metal Editionen heraus. Diese beiden Abfüllungen sind auch Teil des St. Kilian Online-Tastings am 11. Dezember 2021.
Alle weiteren Information in der Pressmitteilung, die wir heute erhielten:


Heavy Metal trifft auf Torf und Rauch: St. Kilian Distillers präsentiert zwei limitierte Grave Digger Single Malt Editionen

Deutschlands größte Whiskydestillerie bringt mit „Tunes Of War“ und „Metal Turf Beast“ die ersten beiden, stark getroften Heavy Metal Editionen heraus, und zollt damit der deutschen Heavy Metal Band Grave Digger Tribut.

Grave Digger Single Malt Whiskys „Tunes of War“ und „Metal Turf Beast“

Rüdenau, im November 2021
Seit mehr als 40 Jahren zählt Grave Digger zu den maßgebenden und einflussreichsten Bands der deutschen Metal Szene. Ihre legendäre Schottland-Trilogie „Tunes of War“, „The Clans will Rise again“ und „Fields of Blood“ ist eine Hommage an die schottische Geschichte. Anlass genug für St. Kilian Distillers, mit ihren ersten beiden Heavy Metal Editionen der 1980 gegründeten Band Grave Digger Tribut zu zollen. Für die auf 6.340 Flaschen limitierte „Tunes of War“ Edition reifte der Single Malt Whisky in 225 Liter Ex-Rotwein Fässern. Das Heavily Peated Gerstenmalz mit 54 „parts per million“ (ppm) stammt aus den schottischen Highlands und verkörpert Heavy Metal in Reinform. Für die zweite, streng limitierte „Metal Turf Beast“ Edition wurde Ultra Heavily Peated Gerstenmalz mit 91 ppm verwendet, welches ebenfalls direkt aus den schottischen Highlands geliefert wurde. Von diesem Single Malt, der in jeweils 30 Liter ex-Portwein und ex-Oloroso Sherry Fässern reifen durfte, wurden insgesamt 870 Flaschen abgefüllt.
– Die beiden außergewöhnlichen Heavy Metal Editionen werden im Rahmen des großen St. Kilian Online Whisky Tastings, am 11. Dezember 2021 um 19:00 Uhr präsentiert und gemeinsam mit den Teilnehmern verkostet.

Heavy Metal passt zu Torf

Was Heavy Metal für die Musikbranche ist, stellt Torf für den Whiskygenießer dar. Schnell war für Andreas Thümmler, Eigentümer der St. Kilian Brennerei in Rüdenau, und Axel „Ironfinger“ Ritt, Gitarrist der deutschen Heavy Metal Band Grave Digger, klar, dass eine Zusammenarbeit erfolgversprechend ist. „Schon seit meiner frühsten Kindheit bin ich eingefleischter Heavy Metal Fan, und mit Axel verbindet mich die Liebe zum ultra torfigen Whisky,“ verrät Andreas Thümmler. „Die Grave Digger Schottland-Trilogie trifft genau meinen Geschmack. Die schottischen Freiheitskriege, die Brave Heart Saga in Kombination mit den Sounds der Pipers ist für mich Gänsehaut pur.“ Das gemeinsame Resultat sind die beiden limitierten und stark getorften Heavy Metal Editionen, über die sich Musikfans und Whiskyenthusiasten gleichermaßen freuen dürfen.

Stark getorftes Malt aus Schottland

Die Grundlage für den St. Kilian Single Malt made in Germany bildet die Verwendung von 100 Prozent gemälzter Gerste. „Bei den rauchigen Spirits vertrauen wir auf die jahrzehntelange Erfahrung der Schotten und bekommen das Rauchmalz mehrmals im Jahr direkt von Glenesk Maltings aus den Highlands“, freut sich Mario Rudolf, Master Distiller bei St. Kilian Distillers. Denn St. Kilian ist eine der wenigen Destillerien, die im großen Stil getorftes Malz aus Schottland erhalten. Das über Torfrauch gedarrte schottische Malz für St. Kilian Distillers hat dabei einen
Phenol-Gehalt von 54 ppm. „Wir sind auch äußerst stolz auf eine Lieferung von sehr stark getorftem Malz, dem Ultra Heavily Peated Malt, dessen Torfgehalt 91 ppm aufweist.“ Beide Malz-Varianten lieferten die Grundlage für die Heavy Metal Editionen „Tunes of War“ und „Metal Turf Beast“.

Verkaufsstart 11. Dezember 2021

Beide Grave Digger Single Malt Heavy Metal Whiskys sind weder gefärbt noch kühlgefiltert und werden in einer neu designten 0,7-Liter-Flasche mit schwarzem Etikett in Metal-Optik abgefüllt. Der Verkaufspreis für Endverbraucher liegt bei 59,90 € für den Heavily Peated „Tunes of War“ und bei 99,90 € für den Ultra Heavily Peated „Metal Turf Beast“ Single Malt Whisky. Ab dem 11. Dezember 2021 sind die beiden limitierten Editionen zunächst online sowie – bei ausreichender Verfügbarkeit – auch bei ausgewählten Händlern erhältlich.

Premiere beim St. Killien Online-Whisky Tasting am 11. Dezember 2021

Zusammen mit Stargast Axel „Ironfinger“ Ritt werden die beiden Heavy Metal Single Malt Whiskys am Samstag, den 11. Dezember um 19:00 Uhr, im Rahmen des großen Online Whisky Tastings live aus dem Stillhouse von Deutschlands größter Whisky-Destillerie vorgestellt. Die Online Tasting-Sets mit insgesamt sieben Whiskyproben werden den Teilnehmern vorab zugeschickt, so dass man gemütlich von zu Hause aus das inzwischen etablierte Format genussvoll erleben kann. Die Anmeldung ist ab sofort über www.stkiliandistillers.com möglich. Der Preis beträgt 49,00 € pro Set.

Tasting Notes Grave Digger „Tunes of War“

Grave Digger „Tunes of War“

Aussehen: Poliertes Kupfer

Geruch: Süßer Torfrauch mit knusprigem Bacon umhüllt die fruchtigen Aromen von roten Trauben, Himbeere und Erdbeere. Trockene Noten von Asche und feinwürziger Eiche runden das süß-fruchtige Bouquet perfekt ab.

Nachklang: Eine cremig-süße Melange aus roten Trauben, reifen Äpfeln und saftigen Pfirsichen mit wärmendem Torfrauch, begleitet von dezenter Eichenwürze und einer Prise Pfeffer, die mit trockenen Aschenoten zum Finish hin ausklingen.

Nachklang: Lang mit rotem Traubengelee und Apfelringen, die langsam von trockener Eiche, dezent wärmendem Holzrauch sowie feinen Aschenoten abgelöst werden.

Tasting Notes Grave Digger „Metal Turf Beast“

Grave Digger „Metal Turf Beast“

Aussehen: Mahagoni

Geruch: Intensiv wärmender Torfrauch mit kühlender Minze und etwas Menthol im Vordergrund. Dazu süße Noten von Pflaumenmus und Rosine, begleitet von dunkler Schokolade und etwas Tabak sowie trocken-würziger Eiche mit feiner Asche.

Nachklang: Wunderbar süß und intensiv mit Pflaumenmus und Rosinen, umhüllt von wärmendem Torfrauch. Es folgen Noten von roten Beeren, die mit feinen Tanninen und grünen Walnussaromen
sowie trockener Asche nachklingen.

Nachklang: Lang mit cremiger Marmelade aus roten Beeren und reifen Pflaumen, gespickt mit grüner Walnuss, feinen Tanninen sowie würziger Eiche und umhüllt von trockenem Torfrauch.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X