Sonntag, 25. Juli 2021, 05:36:59

PR: Holyrood Distillery brennt speziellen Whisky nach 100 Jahre altem Rezept

Die Brennerei wird alte Gerstensorten und alte Hefe verwenden und die Fässer dann auf whiskyhammer.com versteigern

Wer wissen will, wie Whisky vor 100 Jahren geschmeckt haben könnte, der findet dank mit dieser Idee der Holyrood Distillery, der ersten Single Malt Brennerei in Edinburgh seit fast 100 Jahren, vielleicht eine Möglichkeit dazu. Sie wird für eine Auktion auf whiskyhammer.com Whisky nach einem alten Rezept brennen und dazu jene Zutaten verwenden, die man in Edinburgh auch um die Jahrhundertwende zum Destillieren verwendet hat. Damit, mit speziellen Fässern und mit langsamer Destillation, versucht man, den Stil und Geschmack der Whiskys von vor 100 Jahren wieder zum Vorschein zu bringen.

Konkret geht es dabei um zwei Gerstensorten, die damals angebaut wurden, und zwar Chevalier (in Brennereien wie Bonnington, Croftanrigh und Yardheads zum Einsatz kommend) und Plumage Archer, die ab 1900 in den Destillerien wie Dean und Glen Sciennes verwendet wurden. Zudem wird man alte Brauereihefe einsetzen und danach in einem bewusst langsam gehaltenen Destillationsprozess den New Make herstellen, der dann in 15 Oloroso-Fässer aus amerikanischer Weißeiche und 15 Pedro Ximenez-Hogsheads aus Spanien gefüllt wird.

Die Fässer werden dann in einer Auktion bei whiskyhammer.com versteigert werden, die im Jahr 2021 stattfinden wird. Wer Interesse an der Auktion der Fässer hat, kann sich auf der Webseite des Online-Auktionshauses für den Newsletter anmelden, um dann rechtzeitig informiert zu sein.

Holyrood Distillery whisky stills and washbacks

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X