Brennblasen von Glendronach. Bild von Akela NDE, CC license
Brennblasen von Glendronach. Bild von Akela NDE, CC license

Glendronach ist unter den Liebhabern von Whisky mit starkem Sherryeinschlag eine der Ikonen unter den schotischen Destillerien. Schon in den Standardabfüllungen ist der Sherry dominant – und bei den Einzelfassabfüllungen ist diese Dominanz noch ausgeprägter. Serge Valentin von Whiskyfun hat heute solche Sherrybomben verkostet – und keine darunter gefunden, die ihn nicht glücklich gemacht hätte:

  • Glendronach 10 yo 2002/2013 (52.8%, OB for The Whisky Fair, Pedro Ximenez Sherry Puncheon, cask #710, 665 bottles): 89 Punkte
  • Glendronach 20 yo 1993/2013 (52.3%, OB for The Whisky Agency, Oloroso Sherry Butt, cask #4, 664 bottles): 92 Punkte
  • Glendronach 22 yo 1990/2013 (52.1%, Silver Seal): 90 Punkte
  • Glendronach 22 yo 1990/2013 (52.2%, Jack Wiebers, Great Ocean Liners, cask #3058, 167 bottles): 90 Punkte
  • Glendronach 42 yo 1971/2013 (44.6%, OB, Bacth 8, Pedro Ximenez Sherry Puncheon, cask #1246, 432 bottles): 92 Punkte