Dienstag, 28. Januar 2020, 14:39:53

Serge verkostet: Vier offizielle Dalmore

Hohe Preise - hohe Wertungen?

Glenallachie for whic

Dalmore kennt man aus den Medien eigentlich hauptsächlich aus zwei Gründen: Der unglaublich teuren Luxusabfüllungen wegen – und wegen des Master Blenders Richard Paterson, der für viele DER Mr. Whisky ist.

Von Dalmore gibt es aber natürlich auch ganz „normale“ Standardabfüllungen, und dann den Bereich der gehobenen Standards, was man durchaus auch preislich verstehen kann und den fast jede andere Destillerie ebenfalls bedient. Bei Dalmore reden wir dabei aber von gehoben gehoben – einen 25jährigen um fast 800 Euro findet man auch nicht überall.

Wie schmecken nun aber diese Abfüllungen, die wir uns wohl nicht als daily dram einschenken? Serge Valentin hat vier davon verkostet, beginnend beim King Alexander III und endend beim Dalmore 40yo. Sein Urteil ist durchwegs positiv:

  • Dalmore ‘King Alexander III’ (40%, OB, +/-2017): 84 Punkte
  • Dalmore 25 yo (42%, OB, +/-2017): 90 Punkte
  • Dalmore 40 yo (42%, OB, 2017): 87 Punkte
  • Dalmore 20 yo 1996/2017 (45%, OB, Port pipe finish): 87 Punkte

Unsere Partner

Mackmyra Partnerbutton
GaG Partnerbutton
Kaspar Button
Button Kirsch Whisky
St. Kilian Partnerbutton
JJCorryIW Button
Bruichladdich 125×125
Partnerbutton Frank Bauer
Whiskybotschaft Button
Whiskyhaus Button

Werbung

- Advertisement -
Irish Whiskeys Rect

Neueste Artikel

PR: Fantastic Four – St. Kilian Distillers stellen ihren bislang rauchigsten Single Malt Whisky vor

Der vierte Whisky der Signature Edition ist so rauchig wie nie und reifte in andalusischen Sherryfässern

Serge verkostet: Weitere geheimnisvolle Singles und reine Gemischte

Erneut recht ansehnlichen Wertungen für die Unnennbaren

Video: Ralfy verkostet Ben Nevis 10yo (Review #810)

Der solide Standard erhält das Label 'Basic Malt'

PR: Big Peat beendet Vintage-Trilogie mit neuem Big Peat 27yo

Die letzte Ausgabe der Black Edition ist veröffentlicht - Tasting Notes in der Presseaussendung

The Spirits Business: Angst vor neuem Coronavirus könnte Umsätze im Travel Retail gefährden

Die medzinische Notlage in China könnte auch wirtschaftliche Auswirkungen haben - so wie damals die SARS-Krise 2003

InsideHook: Interview mit Dr. Bill Lumsden (Glenmorangie, Ardbeg)

Zehn Fragen mit recht ausführlichen Antworten zeichnen ein lebendiges Bild des Director of Distilling, Whisky Creation & Whisky Stocks

Werbung

- Advertisement -
Weiser 300×250
X