Der beste Sammelbegriff für die Verkostung von Serge Valentin von heute ist schlicht und einfach: Whisky. Dabei befinden sich alterslose und destillerielose Abfüllungen, Single Malts, Blended Malts, Blends – also so ziemlich alles, was die Hersteller des Wassers des Lebens zu bieten haben.

Gerade im Falle der heutigen Verkostung reicht es also nicht, sich nur die Punktewertungen anzusehen, die Beschreibungen sind diesmal essentiell. Aber dennoch listen wir wie immer gerne das nackte Zahlenwerk auf:

  • Chinese Zodiac 6 yo ‘Year of the Pig’ (49.5%, Just-Whisky, Speyside, Chinese Zodiac, sherry cask): 88 Punkte
  • Speyside 41 yo 1975/2016 (46.9%, Antique Lions of Spirits, Fino sherry, 230 bottles): 88 Punkte
  • Ordha 21 yo ‘Rare Cask Reserves’ (47.4%, OB, William Grant, blended Scotch, batch #WS 01/04, 4900 bottles, 2015): 68 Punkte
  • Glenalmond ‘Everyday’ (40%, Vintage Malt Whisky Company, blended malt, +/-2017): 72 Punkte
  • Anchor Bay ’82 Points’ (40%, Lombard, Speyside, blended malt, +/-2016): 79 Punkte
  • Paragon (51.4%, Maltbarn, blended malt, sherry, 204 bottles, 2017): 88 Punkte
  • William Cadenhead 12 yo ‘Batch 3’ (46%, Cadenhead, blend, +/-2017): 82 Punkte
  • Big Peat ‘Special Edition For My German Pals At Finest Spirits In Munich 2014’ (50%, Douglas Laing, blended malt, 108 bottles): 87 Punkte

Und weil es heute nicht um eine konkrete Destillerie ging, illustrieren wir die Verkostung einfach mit einem schönen Stimmungsbild aus den Lagern von Bowmore…