Sonntag, 29. Mai 2022, 10:39:38

TTB-Neuheiten: Glenmorangie A Tale of the Forest und Lagavulin Offerman Edition Charred Oak Cask

Beim Glenmorangie wurden Waldkräuter zum Darren der Gerste verwendet - der Lagavulin verwendet stark ausgekohlte Eichenfässer

in der us-amerikanischen TTB-Datenbank sind zwei Neuheiten aufgetaucht, die wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten wollen.

Die erste Neuheit ist der Glenmorangie A Tale of the Forest, und bei dem hat man ein Experiment gewagt, auf dessen Ergebnis man gespannt sein kann: Die Gerste dafür wurde auf einem Darrboden unter Verwendung von Waldkräutern getrocknet (und dabei aromatisiert, wie das auch mit Torf gemacht wird. Dr. Bill Lumsden verwendte dazu Wachholderbeere, Birkenrinde und Heidekraut – und erzielte damit laut Rückseitenetikett Aromen von Pinienholz, Wachholder, leichten Rauch, dunklem Eukalyptus, Bitterorange und ein sanft eichenbetontes Finish.

Die Etiketten des mit 45% vol. abgefüllte Glenmorangie A Tale of the Forest werden so aussehen:

Die zweite Neuheit ist ein Lagavulin 11yo Offerman Edition Charred Oak Cask. Offerman, der übrigens nicht einfach eine Werbefigur, sondern tatsächlich ein glühender Fan von Lagavulin ist und für seine Mitwirkung an den Editionen dem Vernehmen nach sehr wenig Honorar verlangt, hat vor allem in den USA eine große Anhängerschaft – dementsprechend wird die aktuelle Version aus stark angekohlten Eichenfässern wohl offiziell auch nur dort erscheinen. Allerdings haben auch von den anderen Offerman-Abfüllungen immer wieder Flaschen ihren Weg nach Europa gefunden.

Hier die Etiketten der Lagavulin 11yo Offerman Edition Charred Oak Cask, die mit 46% abgefüllt wird:

Wie üblich der Hinweis zu den TTB-Einträgen: Dass ein Label in der TTB-Datenbank eingetragen wurde, bedeutet nicht automatisch, dass die Abfüllung dann auch erscheinen wird. Es ist allerdings ein sehr starker Hinweis darauf. 

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X