Freitag, 28. Januar 2022, 00:49:57

USA: Online-Umsätze bei Alkohol übersteigen 6 Milliarden Dollar

Laut den Analysten der Rabobank wird e-commerce der größte Umsatztreiber in der kommenden Dekade

Der Onlinemarkt für alkoholische Getränke in den USA hat 2021 erstmals ein Umsatzvolumen von über 6 Milliarden Dollar erreicht, berichtet The Spirits Business über Daten, die von der Rabobank zur Verfügung gestellt wurden.

Die Prognosen für 2022 stellen eine weitere Steierung um 3,4% in den Raum und attestieren, dass der Online-Kanal der größte Wachstumstreiber sein wird. Dass man in den Unternehmen wohl der selben Ansicht ist, lässt sich aus den Zahlen über die Verkaufsteams, die sich Online widmen, ablesen: Die Größe der e-commerce Teams hat sich seit 2019 mehr als verdoppelt; sie stieg um 117%.

Laut Ansicht der Rabobank wird e-commerce im kommenden Jahrzehnt die wichtigste Wachstumsquelle für die Unternehmen sein und auch eine kritische Komponente für Brand Buildung und Markenwahrnehmung sein, und auch in die physischen Shops hineinwirken. Wer nicht in e-commerce investiert, der wird sich, so Bourcard Nesin von der Rabobank, in Zukunft sehr schwer tun, seine Marken relevant zu halten und seinen Marktanteil zu sichern.

Momentan machen Onlineverkäufe in den USA zwar „nur“ 4% des Umsatzes aus, aber vor zwei Jahren waren es nur 1,9%. Alkohol profitiert besonders davon, hier war die Steigerungsrate 2020 in den Ketten mit regulären Outlets 238% und 2021 nochmals 9%. Das liegt daran, dass diese Ketten (wie z.B. Walmart) immer mehr Alkohol auch online anbieten. Der gesamte Alkoholmarkt online wuchs 2020 274%, 15% sollen es in diesem Jahr sein.

Die großen Whiskyproduzenten setzen bereits jetzt massiv auf e-commerce, so zum Beispiel Diageo mit malts.de oder Pernod Ricard durch den Kauf von The Whisky Exchange, einem der führenden Online-Händler für Alkohol weltweit.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X