St. Kilian Whisky
 

Das Dramboree Festival an den Ufern des Loch Lomond ist nun Geschichte. Diese Zusammenkunft von Whiskyfreunden  war in den letzten sechs Jahren das Epizentrum des gepflegten und gleichtzeitig abgehobenen Whiskygenusses für jene, die das Glück hatten, dabei sein zu können. Leider wird es dieses Whiskyfest nicht mehr in dieser Form geben.

Angus MacRaild war einer dieser Glücklichen, die das Dramboree Festival selbst erleben durften – und seine heutigen Tasting Notes sind ein kleiner Abschiedsgruß an das Fest, von dessen Dramtisch die verkosteten Abfüllungen stammen.

Hier die Whiskys und deren Bewertungen:

  • Glenlivet 11 yo 2007/2018 (66.2%, Signatory Un-Chillfiltered Collection for The Whisky Exchange, first fill sherry hogshead, cask #900135, 299 bottles): 88 Punkte
  • Bladnoch 25 yo 1990 (60.4%, Scotch Malt Whisky Society, #50.85, ‘Conversations with my son’, refill barrel, 144 bottles): 89 Punkte
  • Yoichi ‘2000s’ 2000-2009 (57%, OB, -/+ 2010): 87 Punkte
  • Redbreast 2001/2017 ‘All Sherry Single Cask’ (60.2%, OB for Master Of Malt, 582 bottles): 82 Punkte
  • Glendronach 8 yo (43%, OB, Ruffino import, 1970s): 92 Punkte
  • Mannochmore 18 yo (66.0%, OB, Manager’s Dram, bottled 1997): 85 Punkte
Der Loch Lomond